GroßesNeuesHeaderbild

gegründet 2.4.2006

7 Mitglieder

eingetragener Verein (gemeinnützig)

Ansprechpartner: Mamadou Bah Tel. 0761-150 4031

Treffen: jeden 3. Samstag im Monat, Wilhelmstr. 20, 79098 Freiburg, 19:00 bis 22:00 Uhr

Ziele des Vereins:

Die Repubik Guinea erlangte ihre Unabhängigkeit am 2. Oktober 1958. Sie ist 245.000 km2 groß und hat 9 Millionen EInwohner. Das kleine Land an der westafrikanischen Küste gehört zu den ärmsten Ländern der Welt. Die Analphabetenrate beträgt 66% und die Arbeitslosigkeit beträgt 55%. Die Anschlüsse an das Strom- und Wassernetz bestehen nur in der Hauptstadt Conakry und in wenigen Städten. Kommunikation per Telefon oder gar Internet steckt noch in den Kinderschuhen.

 Zu den dringlichsten Problemen gehört die medizinische Versorgung. Von 1000 Neugeborenen sterben 144. Auch in Krankenstationen mit Arzt/Ärztin fehlt es an medizinischen Hilfsmitteln (Einwegspritzen, Verbandsmaterial, Medikamenten, ganz zu schweigen von wichtiger Medizintechnik). Nicht selten geraten Patienten durch eine Entzündung einer Verletzung infolge mangelnder Desinfektion und nicht steriler Instrumente in aktue Lebensgefahr. Mit Mitteln wie hier aufgeführt könnte so manches Leben gerettet werden.

Wir leben hier im Überfluss - in Guinea fehlt es an elementaren Dingen. Es ist kein Geld vorhanden, um sie zu kaufen. Wir wollen unsere Solidarität mt den Menschen in Guinea durch diesen Verein zeigen und etwas  tun! Wir haben Verwendung für

  • Geldspenden
  • Medizin Sachspenden
  • Partnerschaften mit Schulklassen
  • Aktive Mithilfe bei unserer Arbeit

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

Newsletter-Abo

Du willst auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniere doch unsere Newsletter: