GroßesNeuesHeaderbild

Chinesischer MondkuchenWeltweiter Tag der Konfuzius-Institute am Sonntag, 23. September 2018
Am Sonntag, 23. September veranstaltet das Konfuzius-Institut an der Universität Freiburg e.V. gemeinsam mit dem China Forum Freiburg e.V. den „Erlebnistag China“ im Historischen Kaufhaus am Münsterplatz Freiburg. Unter dem Motto „Das Ferne ganz nah“ können FreiburgerInnen von 11:00 bis 16:00 Uhr an verschiedenen Kulturständen sowie bei Workshops und anderen MitmachAktionen Wissenswertes über die chinesische Kultur, Sprache, Traditionen und wirtschaftliche Themen erfahren. Das vielfältige Programm u.a. mit ...

Kalligrafie, Taiji, Chinesisch-Schnupperkursen, Tombola, Traditioneller Chinesischer Medizin und aktuellen wirtschaftlichen Einblicken richtet sich an die ganze Familie und bietet allen Interessierten spannende Angebote. Das Kinderprogramm bietet auch den Kleinsten mit Kursen wie „Chinesisch spielerisch entdecken“, einem großen Basteltisch für Fächer- und Maskenbemalung, Scherenschnitt und Kinderschminken einen Einblick in die fernöstliche Kultur. Zum Abschluss des Tages findet um 17.30 Uhr die Bühnenshow „Taiji und Jasmin - Ein Kultur-Kaleidoskop aus dem Fernen Osten“ statt.

Programm:
Von 11:00 - 16:00 Uhr wird im Kaisersaal ein „China-Marktplatz“ geboten: An zahlreichen Ständen erfahren die Besucher wissenswertes über China und haben die Möglichkeit, bei verschiedenen Aktionen selbst mitzumachen. Dabei reicht das Angebot von Traditioneller Chinesischer Medizin und chinesischer Kampfkunst über China als Reiseland, Studium der Chinawissenschaften und Studienreisen sowie Chinesisch an Schulen, bis hin zu Literatur aus und über China, Kalligrafie und vielem anderem mehr. An den Infoständen des Konfuzius-Instituts und des China Forums können die Gäste kleine chinesische Köstlichkeiten probieren, sich über die neusten Veranstaltungen und Sprachkurse informieren und bei einer Tombola attraktive Preisen gewinnen! Das Programm wird von verschiedenen musikalischen Darbietungen auf der Kulturbühne begleitet.
KinderprogrammParallel dazu bietet ein interessantes Aktionsprogramm vielseitige Angebote zum Mitmachen: Schnupperkurse geben Einblick in die Chinesische Sprache und erste Sätze werden erlernt. Die Teilnehmer erfahren, was es mit einem „elektrischen Gehirn“ auf sich hat und was schwere Zeiten mit bitterem Geschmack zu tun haben. Für Kinder gibt es ein besonderes Angebot, bei dem die chinesische Sprache spielerisch mit Musik und Spiel näher gebracht wird.
In abwechslungsreichen Workshops werden Bewegungen chinesischer Kampfkunst oder chinesischer Fächertanz geübt und bei Einführungen in die Traditionelle Chinesischen Medizin oder der Kunst des Taiji & Qigongs können TeilnehmerInnen die „sanfte Lebenskraft“ spüren.
Ob es in China auch Ostereier gibt, können SchülerInnen des Oster-Camps in China beantworten und von ihren Erfahrungen und Einblicken der jährlichen Bildungsreise nach China berichten.
Auch der wirtschaftliche Austausch mit dem Reich der Mitte ist Thema einiger Workshops. So können die Gäste lernen, wie man chinesische Strategeme erfolgreich einsetzt, erfahren liebenswerte und skurrile Geschichten eines Expats in China und erhalten von einem Schwarzwälder Orgelbauer Einblick in die Geschichte der Orgel in China.
Um 17.30 Uhr findet die Bühnenshow „Taiji und Jasmin - Ein Kultur-Kaleidoskop aus dem Fernen Osten“ statt. Ein zwanzigköpfiges Ensemble der Universität Hebei (China) präsentiert mit Kampfkunst & Tanz, Gesang, Changshan Trommeln, Musik sowie Auszügen aus der Peking-Oper die facettenreiche Kultur Chinas.

Der Eintritt zur Veranstaltung ist frei!

www.ki-freiburg.de