GroßesNeuesHeaderbild

iz3w klimaHiermit möchten wir Sie auf die neue Ausgabe (372) der süd-nord-politischen Zeitschrift des iz3w aufmerksam machen:

Klimawandel – Bitte wenden Sie jetzt
Die negativen Folgen des Klimawandels treffen nicht alle Menschen gleichermaßen hart. Wohlhabende verfügen über genügend Mittel für wirksame Bewältigungsstrategien. Sie können sich Klimananlagen leisten, ihren Wohnort verlegen oder sich anderweitig schützen. Reiche Länder sind in der Lage, Schutzmaßnahmen wie etwa Dammbau zu ergreifen oder die Auswirkungen unvermeidlicher Katastrophen zu lindern. Ein Hurrikan in Florida ...

zeitigt bei vergleichbarer Zerstörungskraft weit weniger drastische Langzeitfolgen als ein Zyklon in Mosambik.

Dennoch kommt in der Debatte über Klimawandel eine herrschaftskritische Perspektive noch immer zu kurz. Das betrifft nicht nur Verursachung des Klimawandels durch imperiale Lebensweisen. Auch die hegemoniale Klimapolitik ist durchzogen von herrschaftsförmigen Strukturen wie Kapitalinteressen und der ungleichen Verteilung von Lasten. In unserem Themenschwerpunkt pochen wir daher auf eine sozial-ökologische Perspektive, in der die globale soziale Frage nicht Umweltgesichtspunkten untergeordnet wird.

Inhaltsübersicht

Hefteditorial: Dreierlei Autokraten und Proteste

Themenschwerpunkt: Klimawandel

Editorial zum Themenschwerpunkt

Das Lager der Bremser
Auf welche Weise verhindert die Industrie wirksame Klimapolitik?
von Wolfgang Pomrehn

»Links-grüne Klimalüge«
Mit der AfD sitzen bekennende Klimawandelleugner im Bundestag
von Christian Stock

Innen hui, außen pfui
Chinas widersprüchlicher Kampf gegen den Klimawandel
von Uwe Hoering

Energy justice now!
Die Energiewende im südlichen Afrika ist umkämpft
von Franziska Müller

»Atomkraftwerke abschalten!«
Interview mit der südafrikanischen Umweltschützerin Makoma Lekalakala

Revolution der Nachhaltigkeit
Kuba setzt verstärkt auf Klimaschutz
von Edgar Göll

Hunger nach Land
Warum die Erderwärmung der Ernährungssicherheit schadet
von Martina Backes und Tina Goethe

»Der Klimakiller ist immer der Mensch«
Interview mit der Tierärztin Anita Idel

Grüne Enteignung
Klimaschutz durch Waldschutzprogramme hat hohe soziale Kosten
von Chris Lang

Politik und Ökonomie

Brasilien: Wider den Machismo
Feministinnen wehren sich gegen Präsident Bolsonaro
von Uta Grunert

Neo-Osmanismus I: Zurück ins Osmanische Reich?
Die sufistische Naqshbandiyya und türkische Religionspolitik
von Oliver Schulten

Neo-Osmanismus II: Soft Power und Nekropolitik
Die Türkei inszeniert sich als Nachfolger des Osmanischen Reichs
von Oliver Kontny

Kurdistan: »Erdoğan will uns auslöschen«
Interview mit der kurdischen Aktivistin Hevîdar Raco

Chile: Ein vorprogrammiertes Desaster
Die industrielle Lachszucht schadet Chiles Küsten
von María Paz Villalobos Silva

Kultur und Debatte

Debatte: Fetischisierung der Praxis
Dekolonialistische Theoriebildung und ihre Selbstbeschränkung
von Jens Kastner

Film: 22 Stunden Arbeit am Tag
Berlinale-Filme prangern moderne Sklaverei an
von Isabel Rodde

Musik: »Der perfekte Song«
Interview mit Vik Sohonie über Musik aus Somalia und dem Sudan

Rezensionen zum Nachlesen auf unserer Webseite:

Uwe Hoering: Der Lange Marsch 2.0
Chinas neue Seidenstraße als Entwicklungsmodell

Edgar Weck (Hg.): Ernest Jouhy
Zur Aktualität eines leidenschaftlichen Pädagogen

Fatma Aydemir und Hengameh Yaghoobifarah (Hg.): Eure Heimat ist unser Albtraum
Alltagsrassismus, Sexismus, Antisemitismus

Christian Helm: Botschafter der Revolution
Westdeutsche Solidaritätsbewegung gegen die Somoza-Diktatur

Jesús Cossío, Luis Rossell, Alfredo Villar: Der Leuchtende Pfad
Graphic Novel über die politische Gewalt in Peru zwischen 1980 und 1990

Markus Metz und Georg Seeßlen: Der Rechtsruck
Skizzen zu einer Theorie des politischen Kulturwandels

Newsletter-Abo

Du willst auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniere doch unsere Newsletter: