GroßesNeuesHeaderbild

Lesekultur - Interkulturelles

{jcomments off}

Literaturhaus Freiburg 100 Wörter Postkarten GeschichteNoch bis Ende November sammelt das Literaturhaus Freiburg Postkartengeschichten: Gesucht sind literarische Texte, die eine Länge von 100 Wörtern nicht überschreiten und so auf die Front-Seite einer klassischen Postkarte passen. Die Einsendung ist sowohl digital (an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) als auch...

Poesie trifft pandemie 2.0Ab November gibt es eine Wiederaufnahme von "Poesie trifft Pandemie", einem Format, das im Mai sehr erfolgreich war und zahlreiche schöne theatrale Begegnungen von circa zehn Minuten Dauer erzeugt hat.
Poesie trifft Pandemie ist ein Angebot für alle, die mitten in der Pandemie mehr Poesie brauchen. Sie buchen einen Termin,...

leadImage largeThemenschwerpunkt: Antisemitismus – „An allem sind die Juden schuld“
Ob Antizionismus in Lateinamerika, antisemitische Israelbilder im Libanon oder in den Sozialen Medien: Antijüdische Ressentiments ziehen sich durch alle Länder und Gesellschaften. Jüdinnen und Juden sind stets von Übergriffen bedroht, das wird nicht nur nach Pittsburgh, Poway oder Halle deutlich. Der Antisemitismus ist ein Weltbild, das ‚Erklärungen‘ für das große Ganze liefert: Bestimmte Mächte, letztlich „die Juden“, würden im Geheimen die moderne Gesellschaft lenken. 

Unser Schwerpunkt bringt...

Schreibcouch Literaturhaus freiburgSchreibcouch 2020/21: Ausschreibung für Literaturhaus-Schreibwerkstatt startet
Das Literaturhaus Freiburg lädt schreibbegeisterte Jugendliche ein, sich für das Jahresprojekt „Schreibcouch – Textwerkstatt für Jugendliche ab 13 Jahren“ zu bewerben. Einsendeschluss: Donnerstag, 01.10.2020.
Unter Anleitung von namhaften Schriftsteller*innen arbeiten zehn Schüler*innen über ein Jahr hinweg an insgesamt neun Terminen an eigenen literarischen Texten, erlernen Schreibstrategien und tauschen sich aus. Die Leitung der Werkstatt übernehmen die Dramatikerin Theresia Walser, die Lyrikerin Carolin Callies und der Romancier Markus Orths.

Die Werkstatt-Termine: (siehe weiterlesen)

bettyBBQ Mensch BettyBetty BBQs Witz und Charme und Steph Burlefingers Blick für Details und ihre großartige Fähigkeit, stets mit einem Augenzwinkern zu illustrieren, bescherten uns an vielen Tagen des „Shutwdowns" in den Monaten März und April gar wunderbare, charmante und witzige Bilder zu Betty BBQ in der Coronavirus-Krise. Eine Auswahl der vielen originellen und spannenden Bilder – vielmehr eigentlich schon Geschichten – veröffentlichen Betty und Steph gemeinsam in diesem Comicbüchlein „MENSCH, Betty!“.
Das Jahr 2020 versprach Großartiges für Betty BBQ. Dass dies dann alles einem Coronavirus weichen musste, das ...

Das russische Freiburg - BuchcoverEin Sachbuch von Elisabeth Cheauré
Pünktlich zum 900. Geburtstag der Stadt Freiburg hat der Rombach Verlag ein umfangreich bebildertes Sachbuch herausgebracht, das unter dem Titel „Das russische Freiburg“ nahezu sämtliche Ereignisse und Menschen, die Freiburg mit Russland historisch und kulturell verbindet, präsentiert. Vieles davon ist in Vergessenheit geraten und wird mit diesem Buch in Erinnerung gerufen. Ursprünglich war für Mitte Mai eine Buchpräsentation geplant, die wegen der Corona-Krise nun leider entfallen musste. Für den Herbst sind aber Lesungen und thematische Stadtrundgänge geplant. Erster Bürgermeister Ulrich von Kirchbach: „Das Buch von Frau Cheauré ist ein wunderbarer Beitrag zum 900-jährigen Stadtjubiläum. Der Einfluss der ...

Poesie trifft Pandemieist ein Angebot für alle, die mitten in der Pandemie mehr Poesie brauchen.
Wir sind Schauspielerinnen und Schauspieler, wir gestalten in der Begegnung mit unseren Zuschauern. 
Nun möchten wir Ihnen, unserem Publikum, individuell am Telefon begegnen. Lassen Sie sich von unseren Schauspielern anrufen.
Jedes Gespräch dauert 10-20 Minuten.
Da das Projekt telefonisch abläuft, ist es ortsunabhängig. Dank Fördermitteln, ...

04 05 Foto Haiku Box Stadtbibliothek Foto Stadt FreiburgDrei Kurzgedichte aus Freiburg wurden in der Partnerstadt Matsuyama mit einem Preis ausgezeichnet Die Haiku-Box in der Stadtbibliothek kann ab sofort auch digital gefüllt werden. Damit sind alle Freiburgerinnen und Freiburger herzlich eingeladen, sich auch in Coronazeiten zu beteiligen - und sich von zuhause aus im Gedichteschreiben zu üben. Die schönsten Haikus werden dann in Freiburgs Partnerstadt Matsuyama ausgewählt und mit einem Preis ausgezeichnet. Von den 153 Einsendungen des Jahres 2019, die aus Matsuyamas Partnerstädten aus aller Welt kamen, wurden kürzlich die besten zwölf Haikus prämiert. Freiburg war dieses Jahr stark vertreten: ...

Foto farbig: Diverse Zeitungen in KacheleffektSie blättern gerade im FREIeBÜRGER, der Freiburger Straßenzeitung, und fangen an meinen Artikel zu lesen? Dann haben Sie mit größter Wahrscheinlichkeit bei einem/einer unserer VerkäuferInnen auf Freiburgs Straßen den FREIeBÜRGER gekauft. Eine sehr gute Entscheidung! Aus welcher Motivation heraus? Kaufen Sie den FREIeBÜRGER zum ersten Mal, oder sind Sie seit Jahren Stammleser?

Durch diesen Artikel möchte ich Sie animieren, weiterhin den FREIeBÜRGER zu kaufen. Aber auch jede andere Straßenzeitung, die Ihnen weltweit in über 40 Ländern und in über 120 Städten angeboten wird.

Seit im Januar 1989 die erste Straßenzeitung in New York erschien, hat sich die Idee auf der ganzen Welt verbreitet. Tagtäglich verdienen sich so über 14.000 StraßenzeitungsverkäuferInnen selbstbestimmt ihren Lebensunterhalt. Die VerkäuferInnen erwerben die Zeitungen für maximal 50 % des Verkaufspreises.

Beim FREIeBÜRGER kostet eine Zeitung für den/die VerkäuferIn 1,10 Euro und wird ...

freie BürgerSeit mehr als 20 Jahren verbreiten wir unsere unabhängige Straßenzeitung für Freiburg und das Umland. Unser Projekt unterstützt viele Menschen in sozialen Notlagen.
Wie alle öffentlichen Handlungen ist aufgrund der Coronakrise auch die Verbreitung des FREIeBÜRGER nun schon seit einigen Wochen verboten. Das ist für viele Menschen in Notlagen, denen unsere Arbeit gewidmet ist, eine Katastrophe. Sie sind auf die Einnahmen aus dem Straßenverkauf der Zeitung angewiesen. Auch unser Projekt selbst benötigt die Verkaufserlöse. Die vorläufige Einstellung des Verkaufs unserer Zeitung stellt uns in unserer zwanzigjährigen Geschichte vor eine beispiellose Herausforderung.
Aus diesem Grund starten wir heute einen öffentlichen Aufruf an Freiburgs Bürgerinnen und Bürger: Unterstützen Sie uns bitte mit einer Spende!
Menschen in Notlagen sind am meisten von Krisen betroffen – in der Coronakrise zudem noch für die Öffentlichkeit unsichtbar. Die Lage ist ernst! Die aktuellen Ereignisse rund um ...

Literaturhaus wurfsendungDas Literaturhaus stellt um: Die neue Hauszeitung versammelt Beiträge aller Künstler*innen, die bis zu den Osterferien zu Gast gewesen wären. Gedruckt mit einer japanischen Schnelldruckmaschine, wird die erste „Wurfpost“ Anfang April versendet. Jetzt bestellen, weiterlesen – und die Kunst unterstützen (5 Euro inkl. Porto, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!).
Die Lyriker*innen Marion Poschmann und Alexandru Bulucz tragen unveröffentlichte Gedichte bei, auch Henning Ziebritzki und Walle Sayer haben poetische Post geschickt. Rebecca Makkai aus Chicago beschreibt in einem Brief, adressiert an „Dear Germany“, die verschlungenen Lebensläufe ihrer deutschen Vorfahren. Éric Vuillard wirft von Paris aus einen ...

iz3w377 150x212Themenschwerpunkt: Der Lauf der Mode – Ästhetik & Ausbeutung
Was soll ich anziehen? Mode ist ein breites, offenes System. Sie hat mannigfaltige gesellschaftliche, ästhetische, ökonomische, kulturelle und genderpolitische Implikationen. Kleider machen Männer. Kleider machen Frauen. Kleider machen Kinder … Sie zeigen die Klassenzugehörigkeit und das kulturelle Kapital an. Kleider erzählen Geschichten und Menschen drücken sich mit ihnen aus. Kleider klären die Zugehörigkeit: Zu Kulturen oder Gruppen, zu Oppositionen oder Subkulturen.

Zur Klärung der folgenden Fragen bitten wir einige Artikel auf den Laufsteg: ...

exit racism"Obwohl Rassismus in allen Bereichen der deutschen Gesellschaft wirkt, ist es nicht leicht, über ihn zu sprechen. Keiner möchte rassistisch sein, und viele Menschen scheuen sich vor dem Begriff."

Woher kommt die fehlende Auseinandersetzung mit Alltagsrassismus, wie ihn Schwarze und People of Color oft in sogenannten Mikroaggressionen („Du sprichst aber gut Deutsch!“) aber auch in bewussten und strukturellen Diskriminierungsformen erleben? Tupoka Ogette, studierte Wirtschaftswissenschaftlerin und Afrikanisten, die heute als Expertin für Vielfalt und Antidiskriminierung in Trainings und Workshops tätig ist, ruft zu einer „rassismuskritischen Lebensreise“...

MSB Sarr Afrotopia Cover"Dunkler Kontinent", "Elendsgebiet" oder "Rohstofflager der Welt", noch immer denken und reden wir über Afrika in Stereotypen. Und noch immer ist der Maßstab, mit dem wir den Zustand und die Perspektive des Kontinents beurteilen, das Entwicklungsmodell des Westens, selbst wenn sich dieses als höchst ruinös erwiesen hat. In seinem bahnbrechenden Manifest, das zugleich Analyse und Utopie ist, fordert Felwine Sarr eine wirkliche Entkolonialisierung Afrikas, indem es sich auf seine vergessenen und verdrängten geistigen Ressourcen zurückbesinnt, ohne dabei den Kontakt...

notizen zum alltag in china"Sie schreiben in Bildern und essen mit Stäbchen. Sie nennen ihre Kinder Schneeschmelze oder Jadedrache. Sie fürchten die Zahl 4, weiße Tauben und sonnengebräunte Haut. Sie heiraten in Rot und feiern im Februar Neujahr. In China ist vieles anders als bei uns. Das kann schnell für Verwirrung sorgen. Zum Glück gibt es jetzt ein Buch, das da weiterhilft. Notizen zum Alltag in China gibt unterhaltsame und aufschlussreiche Einblicke in verschiedene Bereiche aus dem chinesichen Alltag. Natürlich mit einem roten Faden als Lesebändchen! Für alle Langnasen, die sich auf eine Chinareise vorbereiten wollen - oder die einfach nur neugierig sind, ...

nainai erzähltEine Sammlung chinesischer Volksmärchen.

"Wie viel wiegt ein Elefant? Kann man einen Schatten verkaufen? Wer ist schlauer - die Mönche aus dem Norden oder die aus dem Süden? Warum gilt der Tiger als König der Tiere? Und wie kann eine Froschdame einem Riesen eine Lektion erteilen? Die hier versammelten chinesischen Volksmärchen - auf Deutsch und auf Chinesisch, mit original chinesischen Zeichnungen - erklären von wundersamen Begebenheiten, aber auch von Armut und Hunger, Reichtum und Gier, Freundschaft und Feindschaft. Geschichten, wie sie in China seit Jahrhunderten von der Großmutter, der Nainai, erzäjlt und von Generation zu ...

schmatzen erlaubtChinesische Business-Etikette von A bis Z:

Was tun, wenn der chinesische Geschäftspartner bei der Verhandlung minutenlang beharrlich schweigt? Oder bei einer Präsentation die einen einschlafen und die anderen telefonieren? Und darf man wirklich bei Tisch schmatzen? Wer gute Manieren zeigt und die üblichen Verhaltensweisen kennt, tut sich bei Geschäften in China wesentlich leichter. Nur gelten im Reich der Mitte natürlich andere Regeln als bei uns. Das Buch erklärt in Stichpunkten von A bis Z, was in eintelnen Situationen zu tun ist, was man besser lässt und worauf man sich vorbereiten sollte - von "Abendessen" bis "Zuhören".

Auch wenn keine Geschäfte mit China ...

töpfe zerschlagenSprichwortgeschichten aus China

Wann sollte man einem Drachen ein Auge malen? Was rät die Schildkröte der Kröte, die am Grund des Brunnens wohnt? Und was hat ein Büffel mit dem Zitherspiel zu tun? In China weiß das jeder, denn China ist das Land der Sprichwörter. Wer möglichst viele davon kennt, gilt als gebildet.

Auf Deutsch und auf Chinesisch erzählt das Buch die Geschichten, die hinter den Spruchweisheiten stecken, und erklärt, wann sie verwendet werden. So bekommt man einen kleinen Einblick in die chinesische Denkweise und Kultur - und kann Chinesen bei der nächsten Unterhaltung wunderbar beeindrucken!

Jede Sprache verfügt über andere Sprichwörter, die aber viel über die Kultur aussagen. Es macht viel Spaß diese kennenzulernen und mit den eigenen zu vergleichen.

iz3w klimaHiermit möchten wir Sie auf die neue Ausgabe (372) der süd-nord-politischen Zeitschrift des iz3w aufmerksam machen:

Klimawandel – Bitte wenden Sie jetzt
Die negativen Folgen des Klimawandels treffen nicht alle Menschen gleichermaßen hart. Wohlhabende verfügen über genügend Mittel für wirksame Bewältigungsstrategien. Sie können sich Klimananlagen leisten, ihren Wohnort verlegen oder sich anderweitig schützen. Reiche Länder sind in der Lage, Schutzmaßnahmen wie etwa Dammbau zu ergreifen oder die Auswirkungen unvermeidlicher Katastrophen zu lindern. Ein Hurrikan in Florida ...

iz3w seit 1968 swDie seit 1970 erscheinende Zeitschrift zwischen Nord und Süd – iz3w – ist eine der profiliertesten internationalistischen Zeitschriften im deutschsprachigen Raum. In Hintergrundanalysen, Kommentaren und Diskussionsbeiträgen beschäftigen sie sich mit politischen, ökonomischen und kulturellen Aspekten von Globalisierung, Migration und Rassismus, Entwicklungspolitik und -theorie sowie sozialen Bewegungen und Ökologie. Sechs Mal im Jahr werden die 52 Seiten der iz3w mit Kritischem und Hintergründigem sowie einem rund 20-seitigen Themenschwerpunkt gefüllt.

Das fliegende Kamel CD Eine Geschichtensammlung vom orientalischen Till Eulenspiegel, Nasreddin Hodscha

Er gilt als der berühmteste weise Narr, Philosoph und Geschichtenerzähler des Orients – Nasreddin Hodscha soll der Sage nach im 14. Jahrhundert in Anatolien oder als Mullah Nasreddin in Persien gelebt haben. Über die Jahrhunderte wurden die Geschichten von ihm und über ihn mündlich weitererzählt und so vermutlich immer wieder ...

iz3w369 Titel RGBWir möchten Sie auf die soeben erschienene Ausgabe 369 der süd-nord-politischen Zeitschrift iz3w aufmerksam machen. 

Themenschwerpunkt: Friedensprozesse – Give Peace a Chance

Dem Frieden eine Chance geben – aber wie? Seit 2010 hat sich die Anzahl der Gewaltkonflikte verdreifacht. Heute prägen innerstaatliche Kriege das Gewaltgeschehen. Die Konfliktursachen liegen häufig in komplexen inneren Spaltungen, es müssen nicht ‚nur‘ die Interessen zweier Staaten ausgeglichen werden. Für Friedensprozesse gibt es daher keine Blaupause, sie müssen an die jeweiligen Gegebenheiten angepasst werden.

iz3w367 150x212Wir möchten Sie auf die soeben erschienene Ausgabe 367 der süd-nord-politischen Zeitschrift iz3w aufmerksam machen. 

Themenschwerpunkt: Tschüss, die Herrschaften - Anarchismus weltweit

Mit ihren Vorstellungen von der freien Assoziation der Menschen wenden sich AnarchistInnen nicht nur gegen das Ausbeutungsverhältnis des Kapitalismus und gegen den Autoritarismus in bürgerlichen und faschistischen Staaten. Ihre Kritik gilt ebenso den parteikommunistischen Vorstellungen von der „Diktatur des Proletariats“ und dem faulen Frieden der Sozialdemokratie mit dem Kapital. 

iz3w Arbeitsrechte

Wir möchten Sie auf das Erscheinen der Nr. 366 der nord-süd-politischen Zeitschrift iz3w aufmerksam machen.

Themenschwerpunkt: Arbeitsrechte– Ein permanenter Kampf

Arbeitsrechte sind „harte“, da existenzielle Rechte: Wenn sie fehlen, geht es an die Substanz. Arbeitsrechte resultieren nicht automatisch aus guten Gewinnen der UnternehmerInnen. Vielmehr müssen sie dem Kapital und dem Staat in mühsamen Auseinandersetzungen abgetrotzt werden.

die Liebe zur peripherie peter frömmig

Dieses 2016 erschienene Werk ist nicht nur eine weitere "normale" Sammlung von Lyrik- und Prosatexten über Freiburg, sondern gleichzeitig ein autobiographischer Einblick in den beruflichen wie privaten Werdegang des Autors.
Scheinbar so Alltägliches wie Aufräumen des Kellers wird in zu einem Wandeln durch das urpersönliche "Museum" eines Menschen, der "viel herumkommt" stilisiert. Es werden Sachverhalte oder Begebenheiten/Begegnungen teils angerissen, um zu späterem Zeitpunkt vertieft zu werden.

Womit Peter Frömmig den Leser zu fesseln vermag, ist schließlich im letzten Kapitel "Wie ich über Umwegen nach Freiburg kam" eine äußerst offenherzige Offenbarung seiner Zerrissenheit in Bezug auf ...

iz3w grenzenloser Aufbruch2018 jähren sich die Proteste der Studentenbewegungen von 1968 zum fünfzigsten Mal. Die hiesigen Rückblicke werden vor allem die Ereignisse in Westeuropa und Nordamerika thematisieren. Doch dabei wird übersehen, dass die Protestbewegungen und die davon ausgehenden gesellschaftlichen Entwicklungen weltweit viele Länder prägten, und zwar auf allen Kontinenten.

In unserem umfangreichen Themenschwerpunkt blicken wir auf fünfzig Jahre  internationale Solidarität zurück und fragen: Warum waren gerade die...

iz3w sexualisierte gewalt 240 kleinSexualisierte Gewalt im Kontext von Kriegen, Flucht und Migration ist in den letzten Jahren immens angestiegen. Extreme Ausformungen sind Feminizide in Lateinamerika, "korrektive" Vergewaltigungen von Lesben in Südafrika oder Foltergefängnisse für Schwule in Tschetschenien. Es zeigt sich: Wer von der (patriarchalen) Norm abweicht und Rollenzuschreibungen ablehnt, ist weltweit ein potentielles Opfer von ...

Logo literaturhaus freiburgDrei Publikationen begleiten die Eröffnung des neuen Hauses für Literatur in Freiburgs Stadtmitte: Als Daumenkino im Querformat erscheint das Programm des Eröffnungstags am 22. Oktober 2017; eine handliche DIN A6-Broschüre führt durch die Monate Oktober bis Dezember; ein Lesezeichen im Hochformat lädt ein zum 31. Freiburger Literaturgespräch, das vom 9.-12. November 2017 ins Literaturhaus einzieht.

Hintereinander gesteckt, verbinden sich die Hefte...

Gläsernes Übersetzen 640Der Hieronymustag ist der internationale Übersetzertag – ein weltweites Fest für Übersetzer und Leser. In der allerletzten Literaturbüro-Veranstaltung im Alten Wiehrebahnhof lassen sich am 3. Oktober 2017 von 16 bis 19 Uhr die Freiburger Übersetzer Tobias Scheffel und Christoph Trunk bei ihrer Arbeit über die Schulter blicken. Anschließend zieht das Literaturbüro nach 13 Jahren aus dem Alten Wiehrebahnhof aus, um am 22. Oktober als Literaturhaus Freiburg in der Bertoldstraße 17 wiederzueröffnen.

Drei Tage nach dem 30. September, ...

iz3w362 150x212Wir möchten Sie auf die soeben erschienene Ausgabe 362 der süd-nord-politischen Zeitschrift iz3w aufmerksam machen.

Themenschwerpunkt: Hey Alter! – Altern in der Welt

Die Welt altert und der demographische Wandel greift auch im Globalen Süden. Schon heute lebt hier die Mehrheit der inzwischen etwa 800 Millionen Über-60-Jährigen. Die gute Nachricht heißt: Die Menschen werden älter und sie sind längere Zeit gesund. Allerdings liegt die Lebenserwartung in Ländern wie Burundi, Angola, Zimbabwe oder Tschad immer noch bei rund 50 Jahren.

iz3w360 150x212Dossier: Dazwischenfunken – Aktivismus in Freien Radios

Weltweit ist das Radio das Medium, das die meisten Menschen erreicht. In Europa verliert der Hörfunk zwar an Zuhörerschaft, aber gerade in Ländern des Globalen Südens sind Radiostationen ein sehr wichtiges Mittel der politischen Kommunikation. Gerade Freie Radios tragen zur Vielfalt von Stimmen und Meinungen bei, indem sie jenen Bevölkerungsgruppen eine Stimme geben, die keinen Zugang zu Zeitungen oder Internet haben und die bei öffentlichen Debatten nicht gehört werden.

In unserem Themenschwerpunkt fragen wir unter anderem:

Freiburger Frauenbilder Ursula TruschWelch eine Vielfalt an Frauenbildern, die Dr. Ursula Trusch da zusammengetragen hat. Sie hat sich in Freiburg umgeschaut und die unterschiedlichsten Kunstwerke in Freiburg gefunden, fotografiert und beschrieben. Sehr lesenswert und eine schöne Reflexion über die Rolle der Frau.
Entdeckt bei "Kunst in der oberen Altstadt".

Literaturbuero Freiburg Freileser 2 Alexandra HenekaUnter dem Motto „Vom Lesepferdchen zum Freileser. Die literarische Badesaison ist eröffnet“ findet in den Sommermonaten das Projekt Freileser in drei Freiburger Freibädern statt: Bei gutem Wetter während der Pfingstferien sowie an zwei Wochenenden im Juli und zu Beginn der Sommerferien ist das Literaturbüro Freiburg mit einem eigens konzipierten mobilen Lesekiosk im Strandbad, im Lorettobad und im Freibad St. Georgen unterwegs.

„Lesezeit ist Reisezeit! Wer kann, packt bei schönem Wetter seine Koffer und verlässt die Stadt, aber für viele Kinder und Jugendliche ist das Freibad um die Ecke die weite Welt.

the freiburg review call to actionDie deutsch-englische Literaturzeitschrift The Freiburg Review ruft für ihre vierte Ausgabe zur Einsendung von Beiträgen auf. Unter der Überschrift “Identity without Borders. Defying Labels: Refugees, Expats, Migrants, Exchange Students” wendet sich diese nächste Ausgabe dem viel umfassenden und weit interpretierbaren Thema der Migration zu. Dabei können sich die Beiträge mit dem Thema der Migration befassen, ob nun die Einsendenden selber migratorische Erfahrungen gemacht haben oder nicht. Wir möchten mit dieser Ausgabe abermals Schriftstellern und Künstlern eine Plattform bieten, ihre Werke mit der Öffentlichkeit zu teilen, und angesichts der aktuellen Weltgeschehnisse außerdem einen explizit inklusiven Dialog suchen und zu einem kritischen Umgang mit den Begriffen und Wertungen, die das Thema “Migration” umgeben, ermutigen. Für die Veröffentlichung im Spätsommer können englische und deutsche Kurzgeschichten und Gedichte, sowie Zeichnungen, Fotografien und Gemälde bis zum 15. Juni 2016 an

iz3w353 Titel sRGBThemenschwerpunkt: Spiele von oben – Olympia in Rio de Janeiro
Wir möchten Sie auf die soeben erschienene Ausgabe 353 der süd-nord-politischen Zeitschrift iz3w aufmerksam machen. Die Zeitschrift kann für € 5,30 in zahlreichen Buchhandlungen und Bahnhofsbuchhandlungen oder zuzügl. 1,15 Euro für Porto und Versand direkt beim informationszentrum 3. welt (iz3w) bezogen werden. In unserem Online-Shop unter www.iz3w.org bieten wir neben der gedruckten Version auch eine pdf-Ausgabe an.

Respect LogoDas Netzwerk für kritische Bildungsarbeit „respect!“ veranstaltet zum dritten Mal hier in Freiburg, zusammen mit vielen weiteren KooperationspartnerInnen vom 29. Februar bis 22. März die Internationalen Wochen gegen Rassismus.
Das Netzwerk lädt herzlich dazu ein...

{jcomments on}

iz3w Refugees zugeschnittenThemenschwerpunkt: Here We Are – Refugees & Selbstermächtigung

Wir möchten Sie auf die soeben erschienene Ausgabe 352 der süd-nord-politischen Zeitschrift iz3w aufmerksam machen. Die Zeitschrift kann für € 5,30 in zahlreichen Buchhandlungen und Bahnhofsbuchhandlungen oder zuzügl. 1,15 Euro für Porto und Versand direkt beim informationszentrum 3. welt (iz3w) bezogen werden. In unserem Online-Shop unter www.iz3w.org bieten wir neben der gedruckten Version auch eine pdf-Ausgabe an.

funkyfaces abenteuerWenn Sie viele neue Anregungen haben wollen, wenn Sie Gesichtsbemalung neu entdecken wollen, wenn Ihr Herz an Gesichtsbemalung hängt und wenn Sie sehen wollen, was möglich ist - dann werden Sie dieses Buch lieben. Es ist die Verbindung von hochwertigem Bildband und ausführlicher Schminkanleitung, ein Ideenhandbuch, in dem es manchmal auch etwas düsterer zugeht.

funkyfaces meetsfriendsDieses Buch ist das Ergebnis eines unvergesslichen Wochenendes: 27 Künstlerinnen und Künstler aus vier Nationen, drei Fotografen und viele helfende Hände (das Team vom Schminktopf) trafen sich auf Schloss Auerbach, um an zwei Tagen 109 Masken zu schminken. Freuen Sie sich auf einfache und herausfordernde Masken, ganz unterschiedliche Stile und noch mehr Inspiration.

funkyfaces einfachschoenKinder zu schminken macht einfach Spaß – wenn man die richtige Schminke und zu Beginn eine hilfreiche Anleitung hat. Daher haben wir dieses Buch mit vielerlei Information gespickt: Einen Einkaufsberater, nützliche Übungen zum Einstieg, viele Schritt für Schritt fotografierte Masken und auch Tipps, wie Sie Ihre Werke zum Schluss am besten im Bild festhalten.

heidrun igra foto.256x256Dr. Heidrun Igra ist Hochschuldozentin für Slawistik an der Universität Freiburg und Expertin auf dem Gebiet der deutsch-russischen Geschäftskultur.
In einem exklusiven Interview mit lingoking (Andrea Zisler) erklärt die Autorin & Expertin, welche Besonderheiten es bei dem Aufbau und der Pflege zu russischen Geschäftspartnern zu beachten gibt.

lingoking big"1. Guten Tag Frau Dr. Igra. Letzte Woche gaben Sie ein Interview zum aktuellen Putin-Hype in Russland. Ob auf T-Shirts oder Schokoladenverpackungen – Wladimir Putins Konterfei erscheint derzeit auf allen erdenklichen Fanartikeln. Wie erklären Sie sich das Phänomen „Putin Superstar“?"
heidrun igra foto.256x256"Guten Tag Frau Zisler. Mit Ihrer Eingangsfrage steigen Sie gleich ein in ein sehr komplexes und aktuelles Thema.

{jcomments on}

iz3w logo 5cmDie seit 1970 erscheinende Zeitschrift zwischen Nord und Süd – iz3w – ist eine der profiliertesten internationalistischen Zeitschriften im deutschsprachigen Raum. In Hintergrundanalysen, Kommentaren und Diskussionsbeiträgen beschäftigen wir uns mit politischen, ökonomischen und kulturellen Aspekten von Globalisierung, Migration und Rassismus, Entwicklungspolitik und -theorie sowie sozialen Bewegungen und Ökologie. Sechs Mal im Jahr werden die 52 Seiten der iz3w mit Kritischem und Hintergründigem sowie einem rund 20-seitigen Themenschwerpunkt gefüllt.

The Freiburg Review zugeschnittenThe Freiburg Review ist eine Literaturzeitschrift, welche die besten Schriften und Kunstwerke aus der Schwarzwaldregion veröffentlicht.
Als zweisprachiges literarisches Journal strebt The Freiburg Review danach, Freiburgs "einheimischen" und internationalen Autoren eine kreative Plattform zu bieten, um die einzigartigen und vielfältigen Stimmen der Stadt durch ihre unzähligen Geschichten zu feiern.

iz3w350 Titel sRGB zugeschnitten2Soeben erschien die  Ausgabe 350 der süd-nord-politischen Zeitschrift iz3w. Die Zeitschrift kann für € 5,30 in zahlreichen Buchhandlungen und Bahnhofsbuchhandlungen oder zuzügl. 1,15 Euro für Porto und Versand direkt beim informationszentrum 3. welt (iz3w) bezogen werden. Im Online-Shop des iz3w unter www.iz3w.org wird Ihnen neben der gedruckten Version auch eine pdf-Ausgabe angeboten.

entgrenzte Herrschaft iz3w 347Wir möchten Sie auf das Erscheinen der Nr. 347 der nord-süd-politischen Zeitschrift iz3w aufmerksam machen. Die Zeitschrift kann für € 5,30 in zahlreichen Buchhandlungen und Bahnhofsbuchhandlungen oder zuzügl. 1,15 Euro Porto (Inland) und Versand direkt beim Informationszentrum 3. Welt (iz3w) bezogen werden:

Folter ist weltweit geächtet. Jedenfalls könnte man das aufgrund der Tatsache annehmen, dass 155 Staaten die UN-Antifolterkonvention ratifiziert haben. Fakt ist aber auch, dass Amnesty International aus 141 Ländern Berichte über die Anwendung von Folter oder folterähnlicher Gewalt vorliegen. Folternde Unrechtsstaaten sind dabei nicht auf den Globalen Süden beschränkt. Auch im Norden ist folterähnliche Gewalt (wieder) eine konkrete Handlungsoption bei der Durchsetzung des staatlichen Gewaltmonopols und der Bekämpfung des Terrorismus.

Land.Leben.BadenMit einem attraktiven Magazin startet der Badische Landwirtschafts-Verlag in den Frühling.
Verlässlichkeit und Bodenhaftung, das zeichnet den Verlag aus. Im 67. Jahr erscheint wöchentlich die Badische Bauern Zeitung, seit 39 Jahren monatlich die Weinbaufachzeitschrift „Der Badische Winzer". Badens Landschaft ist so vielfältig wie die Menschen, die hier leben. „Mit dem Magazin wollen wir Landmenschen mit all ihren Facetten vorstellen", so Verlags-Geschäftsführerin Barbara Sester zu den Zielen der neuen Zeitschrift. Inspirierend will es sein, mit bildstarken Reportagen, Interviews, Portraits und Tipps, was es vor der Haustüre zu
entdecken gibt. Das halbjährlich erscheinende Magazin nimmt man gerne länger und öfter in die Hand. Es lädt seine Leser ein, unterwegs zu sein und ihre Heimat kennen zu lernen, auch kulinarisch. Ein besonderes Augenmerk liegt auf dem Weinland Baden und der Zielgruppe Leserin.

Dr. Stefanie Stegmann übernimmt Leitung des Literaturhauses Stuttgart

Der Vorstand des Literaturbüros Freiburg / Literatur Forum Südwest e.V. gibt bekannt, dass Dr. Stefanie Stegmann nach achtjähriger Leitung das Literaturbüro Freiburg zum 31. Dezember 2013 verlassen wird, um die Leitung des Literaturhauses Stuttgart zu übernehmen. „Wir bedauern ihren Fortgang sehr, da Frau Stegmann das Literaturbüro mit großer Umsicht, Engagement und Geschick zu der kulturellen Einrichtung gemacht hat, die es heute ist.

Brasiliennews2013-07

Mehr:
BrasilienNachrichten

Wer die „BrasilienNachrichten“ noch nicht kennt, kann sich ein kostenloses Probeexemplar kommen lassen oder gleich ein Abonnement eingehen und so unsere Arbeit (4 Ausgaben kosten 20.-€) unterstützen.



Manager KochbuchIm Management und beim Kochen muss man von den Zielen ausgehen und unter Einschätzung der eigenen Ressourcen zu einer Planung kommen; dabei sind eine solide Basis und eine kreative Umsetzung wichtig. Einerseits ist Kochen eine Aufgabe mit Zielen und Ressourcen, mit Terminproblemen und den unterschiedlichsten Anspruchsgruppen, von der man viel für das Management lernen kann. Andererseits können Manager, die strategische Planung und zielgerichtetes Vorgehen gewohnt sind, auch das Kochen entsprechend lernen. Das Buch richtet sich an alle, die über Management, Kochen, Strategie, Planung, Excellence oder Nachhaltige Entwicklung etwas erfahren und ihre eigenen Kompetenzen verbessern möchten. Das Lesen eines Buches macht jedoch noch keinen guten Koch und keinen guten Manager. Dazu gehört das Engagement, die Umsetzung in die Praxis und die Reflektion an der eigenen Lebenswirklichkeit. Das Manager-Kochbuch gibt Anregungen und Beispiele, Ideen und Konzepte, die der Leser mit seinem Wissen integrieren kann. Das Werk leistet auch einen Beitrag zur Bildung für Nachhaltige Entwicklung, denn zukunftsorientiertes Denken und verantwortlicher Umgang mit Ressourcen verbinden Management und Kochen.

Wie Sie mit russischen Geschäftspartnern, Kollegen und Mitarbeitern erfolgreich zusammenarbeiten

Igra Russlandbuch 850kbRussen zeigen sich im Geschäftsleben auch von ihrer emotionalen Seite. Der gute persönliche Kontakt und ein funktionierendes Netzwerk sind daher das A und O für geschäftliche Erfolge. Auch wenn der Aufbau vertrauensvoller Beziehungen viel Zeit beansprucht: Meetings, Verhandlungen und Projektarbeit gestalten sich auf dieser Basis einfacher und effizienter. Wer sich aufrichtig für seine russischen Partner interessiert und zwischen Business und Privatem keine scharfe Trennlinie zieht, hat beste Chancen für eine langfristige Geschäftsbeziehung.

Weingarten-AudioguideVor über einem Jahr startete Radio Dreyeckland das Projekt „Listen to my story – Orte und ihre Geschichten“. Ein Audioguide durch Weingarten sollte entstehen, jedoch nicht von außen erzählt, sondern von den Weingärtner_innen selbst.
Jetzt ist der Audioguide fertig!
Knapp 30 Einzelpersonen und eine Schulklasse der Vigelius-Schule haben mit ihren Geschichten an der Stadtteilführung mitgewirkt.
In insgesamt neun Stationen haben wir versucht, die Geschichten zu bündeln und zu kurzweiligen Hörstücken zusammen zu basteln, die die vielen Perspektiven auf Weingarten widerspiegeln.
Sie führen in Innenhöfe, auf Dächer und Blumenwiesen. Sie erzählen von Freundschaften und Einsamkeit, leiser Armut und lautem Glück, von großen und kleinen Plänen, wilden und braven Aktionen, von Musik, fliegenden Enten und ermordeten Schwänen!

Litaraturhaus logoDas Literaturbüro Freiburg ist Anlaufstelle für Literaturschaffende und Literaturinteressierte in Freiburg und der Region. Es wird getragen vom Literatur Forum Südwest, einem gemeinnützigen Verein, der 1988 von Autorinnen und Autoren zur Förderung des literarischen Lebens gegründet wurde. Schon bald nahm der Verein auch literarische Übersetzerinnen und Übersetzer auf, die dem Verein seither ein besonderes Profil verleihen.

Siehe auch die Webseite: http://www.literaturbuero-freiburg.de

 

Empfohlen von Tukolere Wamu e.V.:

Eine abenteuerliche Reise in die Kalahari!

wuestenapotheke coverDie Wüste Kalahari im Südwesten Afrikas birgt eine wahre Schatzkammer an Heilpflanzen, die von den traditionellen Heilern der Buschmänner seit Generationen genutzt werden. Daniel Oliver Bachmann hat sich auf die Suche nach dieser geheimnisvollen Wüstenapotheke gemacht. Ein abenteuerliches Reiseerlebnis in einer weiten, exotischen Landschaft. Eine magische Welt eröffnet sich Daniel Oliver Bachmann auf seiner über 8000 Kilometer langen Reise. Unterwegs begegnet er Menschen der San, Ovambo, Nama und Herero. Kräuterkundige Medizinmänner wie der sagenumwobene Doktor Kuvare weihen ihn in ihr altes Wissen ein und veranschaulichen mit ihrer rituellen Heilkunst, dass sie Zugang zu einer Dimension der Wirklichkeit haben, die uns bisher verschlossen blieb.

Bücher, Zeitschriften und Zeitungen in französischer Sprache

logo ccffZur Ausleihe/Ansicht findet man hier:
Livres, journaux, revues et autres médias en langue francaise: á emprunter ou consulter:
Centre Culturel Francais Freiburg: www.ccf-fr.de

Bibliobus: Bibliobus de la Communauté d’Agglomération Mulhouse Sud Alsace
An jedem dritten Freitag im Monat fährt der Bibliobus aus Mulhouse nach Freiburg.

kulturfuehrer-frMit der Kultur FÜR die Kultur.  Denn Kultur braucht Kultur.

Das ist die Motivation für das Buch, die Kampagne, diesen Internetauftritt.
Und dank kompetenter Für-Sprecher und Kenner der Szene(n) bekommen wir, Sie einen Ein- und Überblick zur Spitze in und aus Freiburg.

Portraitiert in Schwarz/Weiß von Klaus Polkowski (www.klaus-polkowski.de).
So sehen Sie wer hinter was steckt, also den Kopf hinhält.
Ganz individuell ausgewählt und ohne Anspruch auf 100%tige Vollständigkeit.

Die neue Ausgabe de BrasilienNachrichten ist da. Unterstützt unsere Arbeit – falls noch nicht geschehen - durch ein Abonnement (Vier Ausgaben nur 20.- €) oder durch eine Fördermitgliedschaft in der Brasilieninitiative Freiburg e.V.( mind. 40.-€ jährlich, Bezug der BN darin enthalten)
brasilien-probeexemplar

borisova-sanduhrNatalia Borisova absolvierte das Germanistik- und Anglistikstudium in Petersburg/Twer, dann arbeitete sie neben der Tätigkeit als Dozentin am Englischen Seminar als freie Journalistin und Autorin bei einer Petersburger Frauenzeitschrift "NATALIE".
Im  Jahr 1996 befasste sie sich mit Übersetzungen bzw. Nachdichtungen deutscher Romantiker (ins Russische): Annette von Droste Hülshoff, Goethe, Rilke, Fontane u.a. erschienen in einem Buch "Von Goethe bis Kallau" welches von Kenner als außergewöhnlich gelungene Ausgabe geschätzt wurde.

borisova-sanduhrNatalia Borisova absolvierte das Germanistik- und Anglistikstudium in Petersburg/Twer, dann arbeitete sie neben der Tätigkeit als Dozentin am Englischen Seminar als freie Journalistin und Autorin bei einer Petersburger Frauenzeitschrift "NATALIE".
Im  Jahr 1996 befasste sie sich mit Übersetzungen bzw. Nachdichtungen deutscher Romantiker (ins Russische): Annette von Droste Hülshoff, Goethe, Rilke, Fontane u.a. erschienen in einem Buch "Von Goethe bis Kallau" welches von Kenner als außergewöhnlich gelungene Ausgabe geschätzt wurde.

isibindi-logoKontaktperson:
Peter Kohr, 2. Vorsitzender
Staudingerstr. 2
79312 Emmendingen
07641/6460 oder 01746379798
www.isibindi.de
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Noriaki Ikeda, Dipl. Forstwirt, Interkulturelle Kommunikation, freier Journalist, Übersetzer (japanisch/deutsch), Verwaltung: Kulturforum-Freiburg
http://www.arch-joint-vision.de/

Das Zentrum für Schlüsselqualifikationen (ZfS), das Sprachlehrinstitut (SLI) und die Landeszentrale für politische Bildung (LpB) veranstalteten zusammen mit der Internationalen Graduiertenakademie (IGA Freiburg), dem Freiburger Wissenschaftsforum e.V. (FWF) und Thesis e.V. im August 2007 eine dreiwöchige Sommerakademie für Studierende sowie Doktoranden und Doktorandinnen.

www.zfs.uni-freiburg.de/lehrveranstaltungen/bok/interkulturelle-sommerakademie

Wer wir sind: Studierende aus aller Welt, die an einer der Freiburger Hochschulen studieren. Was wir wollen: Kontakte zu Studierenden anderer Nationen knüpfen, andere Kulturen kennen lernen, einfach mal über den Tellerrand schauen und erfahren, was sich in der Welt so tut.

http://www.ic-freiburg.de/

Anzeigen

Newsletter-Abo

Du willst auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniere doch unsere Newsletter: