GroßesNeuesHeaderbild

WeltenFrauen Stanislava aus Bulgarien Ellen Schmauss Kopie"Inzwischen nehme ich mir die Freiheit, die zu sein, die ich sein will ohne Einfluss der Familie und deren Erwartungen."
Ich bin in Bulgarien in Sofia geboren und direkt nach meiner Geburt nach Deutschland gegangen. Mit 5 Jahren musste ich ohne meine Mutter wieder zurück, um in Sofia dann bis zu meinem 10. Lebensjahr zur Schule zu gehen. Meine Mutter hat mich dann zu sich nach Deutschland geholt. Das hat mich aus meiner Welt gerissen und es war ein Kulturschock für mich. Mit 16 Jahren sind wir vom Osten in den Westen gezogen. Wieder ein loslassen und neu beginnen. Mein Leben bestand aus vielen Umbrüchen und Lebensorten. Durch das Hin und Her habe ich mich entwurzelt gefühlt und dieses Gefühl hält sich bis heute. Ich fühl mich nicht...

Bulgarisch auch nicht Deutsch. Ich bin eine Suchende zwischen den Welten und Kulturen. Ich sehe mich mittlerweile als freie Frau in der deutschen Gesellschaft. Sehr lange habe ich viel Ausgrenzung erlebt und ich hatte immer das Gefühl anders zu sein und nicht dazu zu gehören. Inzwischen nehme ich mir die Freiheit, die zu sein, die ich sein will ohne Einfluss der Familie und deren Erwartungen.
Ich wünsche mir als Frau in Deutschland selbstbestimmt leben zu können. Es sollte nicht so sein, dass man als Frau hart sein muss um bestehen zu können, sondern man sollte auch seine weiche Seite ausleben können.

Den Artikel auf www.unternehmerinnen-freiburg.biz 
weiterlesenwww.unternehmerinnen-freiburg.biz/weltenfrauen

Infos zur Ausstellung: weltenfrauen.com
Die Fotos können auch käuflich erworben werden: www.ellenschmauss.de

Text: Stanislava
Foto: Ellen Schmauss

unbezahlte Anzeige

Anzeigen

Newsletter-Abo

Du willst auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniere doch unsere Newsletter: