GroßesNeuesHeaderbild

Wir sind die NeuenNach dem gleichnamigen Film von Ralf Westhoff
Mit „Hallo – wir sind die Neuen!“, stellt sich die wiedergefundene Alt-68er-WG bei ihren neuen Nachbarn - einer Studierenden-WG – vor und löst damit wenig Begeisterung aus. Die Jungen fühlen sich von den Alten zunehmend in ihrer Ruhe gestört: die Alt-Hippies hören laut Musik, trinken, rauchen und philosophieren die ganze Nacht. Im Gegensatz dazu bestehen die Studierenden auf die Kehrwoche und die einzuhaltende Nachtruhe, um tagsüber lernen zu können.

Die Lebensmodelle der diskurs- und kontaktfreudigen Mitbewohner des ›Dritten Lebensalters‹ von unten und der prüfungsgeplagten Generation Y von oben könnten unterschiedlicher nichtsein. Doch als in beiden WGs echte Lebenskrisen ausbrechen, rücken die Nachbarn plötzlich enger zusammen ...

„... die Melancholie über verpasste Chancen und der leise Zweifel an der Richtigkeit des eigenen Tuns bleiben und machen aus Wir sind die Neuen ein kleines Komödien-Juwel.“

– Oliver Kaever, Die Zeit
Theaterfassung von Jürgen Popig

Regie: Benjamin Hille

Es spielen: Lisbeth Felder, Johann Jakoby, Anita Walter, Kaija Ledergerber, Katharina Rauen-
busch, Christian Theil

Premiere: Mittwoch, 15. Dezember 2021
Derniere: Samstag, 29. Januar 2022

Alle Termine: https://www.kulturforum-freiburg.de/veranstaltungen/veranstaltungsorte/venue/680-wallgraben-s%C3%BCdwest

https://www.wallgraben-theater.com/tickets

Foto: Copyright Mathias Lauble

Anzeigen

Newsletter-Abo

Du willst auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniere doch unsere Newsletter:

captcha