GroßesNeuesHeaderbild

radio dreyeckland radio grenzenlosWie können Jugendliche ihre eigene Radiosendung produzieren? Wie recherchiert man, wie gelingt ein Interview? Radio Grenzenlos will die Erfahrungen aus zwei Jahren grenzüberschreitender Projektarbeit weitergeben und veröffentlicht das „Radiokit“.
Auf rund 70 Seiten erläutert das Kit in einzelnen Schritten, wie eine Radiosendung entstehen kann und was die Teilnehmer*innen dafür lernen müssen. Im Zentrum steht dabei die spielerische Einführung in die Medienbildung, um Jugendlichen einen kompetenten Umgang mit Informationen und Nachrichten zu vermitteln. Mit unterschiedlichen Spielen hält das „Kit“ auch praktische Übungen bereit, in denen die Teilnehmer*innen ihr neu ...

erworbenes Wissen direkt umsetzen können. Alle Einheiten sind zweisprachig (deutsch und französisch) aufgebaut und auch die grenzüberschreitende Zusammenarbeit von Jugendgruppen wird in den Übungen berücksichtigt. Mit einer Vokabelliste, Kennenlernspielen und Verweisen auf Unterschiede zwischen deutschen und französischen Medienformaten bietet das „Kit“ so ein umfassendes Paket für Medienprojekte in der Grenzregion bzw. für Austauschprogramme.

Das „Radiokit“ ist ab sofort als pdf auf radio-grenzenlos.eu verfügbar und eine hochwertige Printversion kann gegen Porto bei Radio Dreyeckland und Artenréel beantragt werden (solange der Vorrat reicht).

Europa erklärt von Jugendlichen für Jugendliche – so will Radio Grenzenlos über europäische Politik berichten. Ganz im Sinne der europäischen Verständigung hat das Projekt zwischen 2018 und 2020 insgesamt acht zweisprachige Sendungen produziert und von Entwicklungen auf beiden Seiten des Rheins berichtet.
Radio Dreyeckland aus Freiburg und Artenréel bzw. Radio MNE aus Mulhouse betreuen gemeinsam das Projekt. Wir verbreiten die Sendungen über UKW (in Südbaden auf 102.3 MHz) und im Livestream (http://www.rdl.de).

Anzeigen

Newsletter-Abo

Du willst auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniere doch unsere Newsletter: