GroßesNeuesHeaderbild

  • „Russische Kulturtage 2017“ mit bundesweit einzigartigem Programm

    Logo von website"Russische Kulturtage 2017" mit bundesweit einzigartigem Programm

    Auf Spurensuche: Im Jahr 2017 jährt sich die Russische Revolution zum 100. Mal – ein Ereignis, das lang anhaltende politische, sozioökonomische und kulturelle Auswirkungen weit über die Grenzen Russlands hinaus hatte und das gesamte 20. Jahrhundert prägte.

    Die "Russischen Kulturtage 2017" in Freiburg sind diesen bedeutenden Umbrüchen gewidmet: Das "Zwetajewa-Zentrum für russische Kultur", eine im Mai 2017 gegründete Einrichtung der Albert-Ludwigs-Universität und der Stadt Freiburg, präsentiert im Oktober und November 2017 ein...

  • Familie Wittmann

    Familie Wittmann - Freiburg

    Русские и немецкие народные песни – Russische und deutsche Volkslieder

    Musik hat in unserer Familie schon immer eine große Rolle gespielt. Unser Vater spielt Akkordeon und Geige, Rosa und ihre Tochter Viktoria haben eine Gesangsausbildung gemacht, Walter ist Orchestermusiker und Viktor liebt den Gesang. In Russland haben wir in verschiedenen Städten gelebt und konnten wegen der großen Entfernungen nicht miteinander musizieren. Zwischen 2000 und 2003 ist nach und nach unsere ganze Familie nach Deutschland ausgereist. Seitdem wir - endlich - alle in Freiburg leben, treffen wir uns regelmäßig zum Singen und Musizieren. Wir singen gern für Sie und hoffen, Ihnen auf diese Weise die „Seele“ Russlands ein kleines bisschen näher zu bringen.

  • iz3w - Zeitschrift zwischen Nord und Süd (Mai/Juni 2018)

    iz3w Arbeitsrechte

    Wir möchten Sie auf das Erscheinen der Nr. 366 der nord-süd-politischen Zeitschrift iz3w aufmerksam machen.

    Themenschwerpunkt: Arbeitsrechte– Ein permanenter Kampf

    Arbeitsrechte sind „harte“, da existenzielle Rechte: Wenn sie fehlen, geht es an die Substanz. Arbeitsrechte resultieren nicht automatisch aus guten Gewinnen der UnternehmerInnen. Vielmehr müssen sie dem Kapital und dem Staat in mühsamen Auseinandersetzungen abgetrotzt werden.

  • iz3w – Zeitschrift zwischen Süd und Nord (Mai/Juni 2022)

    iz3w390 Titel miniThemenschwerpunkt: 75 Jahre Pakistan – der zähe Kunststaat
    Um Mitternacht am 14. August 1947 wurde Pakistan zum unabhängigen Staat. Es war kein vielversprechender Anfang. Die Trennung von Indien hatte blutige Massaker gegen die jeweils ,Anderen‘ zur Folge – Hunderttausende ließen ihr Leben. Seither ist viel geschehen. Pakistan ist das fünftgrößte Land der Welt. Aus dem ‚Land für die Muslime‘ säkularer Prägung in der Anfangszeit wurde der ‚Militärstaat‘ Islamische Republik Pakistan. Dieser brachte zahlreiche...

  • iz3w – Zeitschrift zwischen Süd und Nord (März/April 2021)

    iz3w Ausgabe 383 Stop it Polizeigewalt MärzApril 2021Ausgabe 383 | Stop it! – Polizeigewalt
    Die Ermordung von George Floyd durch einen Polizisten in den USA löste weltweit Proteste gegen rassistische Polizeigewalt aus. Und bald richtete sich der Blick vielerorts auch auf die eigene Gesellschaft: In nahezu jedem Land der Erde gibt es Probleme mit Polizeigewalt. Dieses Exekutivorgan des staatlichen Gewaltmonopols ist eng verbunden mit autoritären Tendenzen der jeweiligen Gesellschaften bzw. Regierungen. Warum ist das so? Und ist die Institution reformierbar?

    Ein großes Thema ist Polizeigewalt für oppositionelle Bewegungen. Auch im „Rechtsstaat“ müssen Stadtteilaktive, Demonstrierende oder Gewerkschaftsgründer*innen...

  • Natalia Borisova: Die Sanduhr

    borisova-sanduhrNatalia Borisova absolvierte das Germanistik- und Anglistikstudium in Petersburg/Twer, dann arbeitete sie neben der Tätigkeit als Dozentin am Englischen Seminar als freie Journalistin und Autorin bei einer Petersburger Frauenzeitschrift "NATALIE".
    Im  Jahr 1996 befasste sie sich mit Übersetzungen bzw. Nachdichtungen deutscher Romantiker (ins Russische): Annette von Droste Hülshoff, Goethe, Rilke, Fontane u.a. erschienen in einem Buch "Von Goethe bis Kallau" welches von Kenner als außergewöhnlich gelungene Ausgabe geschätzt wurde.

  • Natalia Borisova: Russische Dichterin

    borisova-sanduhrNatalia Borisova absolvierte das Germanistik- und Anglistikstudium in Petersburg/Twer, dann arbeitete sie neben der Tätigkeit als Dozentin am Englischen Seminar als freie Journalistin und Autorin bei einer Petersburger Frauenzeitschrift "NATALIE".
    Im  Jahr 1996 befasste sie sich mit Übersetzungen bzw. Nachdichtungen deutscher Romantiker (ins Russische): Annette von Droste Hülshoff, Goethe, Rilke, Fontane u.a. erschienen in einem Buch "Von Goethe bis Kallau" welches von Kenner als außergewöhnlich gelungene Ausgabe geschätzt wurde.

  • Neu erschienen im Jubiläumsjahr: Das "russische" Freiburg

    Das russische Freiburg - BuchcoverEin Sachbuch von Elisabeth Cheauré
    Pünktlich zum 900. Geburtstag der Stadt Freiburg hat der Rombach Verlag ein umfangreich bebildertes Sachbuch herausgebracht, das unter dem Titel „Das russische Freiburg“ nahezu sämtliche Ereignisse und Menschen, die Freiburg mit Russland historisch und kulturell verbindet, präsentiert. Vieles davon ist in Vergessenheit geraten und wird mit diesem Buch in Erinnerung gerufen. Ursprünglich war für Mitte Mai eine Buchpräsentation geplant, die wegen der Corona-Krise nun leider entfallen musste. Für den Herbst sind aber Lesungen und thematische Stadtrundgänge geplant. Erster Bürgermeister Ulrich von Kirchbach: „Das Buch von Frau Cheauré ist ein wunderbarer Beitrag zum 900-jährigen Stadtjubiläum. Der Einfluss der...

  • Oleg Popov, die lebende Clownlegende

    oleg popovNicht nur in Deutschland lebende Russen besuchen Vorstellungen des Grossen Russischen Staatscircus, um den Mann zu sehen, den sie seit ihrer Jugend kennen:  Oleg Popov, mit dessen TV Sendung Budilnik (Der Wecker) sie seinerzeit jeden Sonntagvormittag in den Tag starteten. Auch das Publikum in den USA, Australien und Europa hat den Clown mit der roten Kartoffelnase, dem karierten Hut, der weißen Blume und seine komischen Reprisen schon längst ins Herz geschlossen.

  • Rosinka

    rosinkachor„Rosinka” was auf Deutsch „Morgentau“ heißt, ist der Name eines Chores, der sich im evangelischen Kinderhaus in Weingarten jeden Donnerstagabend zur Probe trifft. Auch ihre Stimmen sind wie einzelne Tautröpfchen, die im Chor zu einem fließenden Wasser verschmelzen.

    Der Russische Chor "Rosinka", der aus Liebhabern der russischen Vokalmusik besteht, wurde im Jahr 2004 als gemischter Chor mit dem Ziel gegründet, einen Chorklang aus russischer Gesangtradition zu entwickeln.

  • Russischer Chor "Kalinka"

    kalinkachorDer bereits im Jahr 2001 gegründete russische Chor „Kalinka“ umfasst rund zwanzig Mitglieder, die wöchentlich im Franz-Hermann-Haus des Caritasverbandes Freiburg-Stadt e.V. in der Sundgauallee 8 in Freiburg zur Probe zusammen kommen. Anlässlich von Auftritten beispielsweise in Kirchengemeinden, Seniorenanlagen und auch bei Stadtteilfesten usw. wird russisches und deutsches Liedgut angeboten.

  • Russischer Chor: Rosinka

    rosinkachor„Rosinka” was auf Deutsch „Morgentau“ heißt, ist der Name eines Chores, der sich im evangelischen Kinderhaus in Weingarten jeden Donnerstagabend zur Probe trifft. Auch ihre Stimmen sind wie einzelne Tautröpfchen, die im Chor zu einem fließenden Wasser verschmelzen.

    Der Russische Chor "Rosinka", der aus Liebhabern der russischen Vokalmusik besteht, wurde im Jahr 2004 als gemischter Chor mit dem Ziel gegründet, einen Chorklang aus russischer Gesangtradition zu entwickeln.

  • Slavisches Seminar - Universität Freiburg

    www.slavistik.uni-freiburg.de

Anzeigen

Wir setzen auf unserer Website Google Recaptcha ein, um Menschen von Maschinen unterscheiden zu können und damit automatisch generierte Spam-Inhalte vermeiden zu können. Hierbei werden personenbezogene Daten wie Ihre IP-Adresse an Google übermittelt. Akzeptieren Sie die Verwendung von Google Recaptcha? Bitte seien Sie darüber in Kenntnis gesetzt, dass ReCaptcha Funktionalität erforderlich ist, um Events einzustellen. Dies gilt auch für die Erstellung eines Benutzerkontos auf unserer Seite