GroßesNeuesHeaderbild

Lesung I La villa des genêts d’or – Der Roman vom Struthof

Veranstaltung

Titel:
Lesung I La villa des genêts d’or – Der Roman vom Struthof
Wann:
Fr, 27. Januar 2023, 19:00 h
Wo:
Freiburg,
Kategorie:
Literatur/Lesung/Poetry-Slam
Aufrufe:
62

Beschreibung

Dr. Frédérique Neau-Dufour, Agrégée der Geschichte und promovierte Historikerin, ist Autorin zahlreicher Geschichtsbücher, darunter mehrere über Charles de Gaulle, und war von 2011 bis 2019 Direktorin des Centre européen du résistant déporté auf dem Gelände des ehemaligen Konzentrationslagers Natzweiler-Struthof. La villa des genêts d’or ist ihr erster Roman.

„Der Traum wäre es, hier zu bleiben, an diesem Berghang zu leben und jeden Morgen die Sonne aufgehen zu sehen.“

In einem idyllischen Skiort in den Vogesen kaufte Gretel 1911 ein von Ginster überwuchertes Grundstück, um dort ihre Traumvilla zu bauen. Am Tag nach dem Waffenstillstand musste sie, wie viele Deutsche, das Elsass überstürzt verlassen und all ihr Hab und Gut sowie ihr geliebtes Haus zurücklassen. Einige Jahre später erwirbt ein französisches Ehepaar die Immobilie. Die Villa des Genêts d’or ermöglicht es der Frau, Solange, das Leben wieder zu genießen.
Doch plötzlich verwandelt sich das Traumhaus in eine Fabrik der Hölle. Von der SS beschlagnahmt, wird sie zur Kommandantur des Konzentrationslagers, das neben ihr errichtet wurde, zu einem Rädchen im Getriebe des Naziregimes, zum Zeugen der schlimmsten Gräueltaten.

Dies ist ein kraftvoller, fesselnder und poetischer Roman, der auf einer intimen Ebene von der akribischen Perversion des KZ-Systems, der Gewalt von Kriegen und Exilen und den Schmerzen eines kleinen Landes mit wechselnden Grenzen erzählt.

Frédérique Neau-Dufour, Absolventin der Elitehochschule für Politikwissenschaften in Paris, Agrégée und Doktorin der Geschichte, begann ihre Karriere bei der Charles de Gaulle-Stiftung. Sie war Ausstellungskuratorin der 2008 in Colombey-les-Deux-Eglises eingeweihten Gedenkstätte Charles de Gaulle.

Als Gedenkstättenberaterin des Staatssekretärs für Verteidigung und Kriegsveteranen (2009-2010) leitet sie von 2011 bis 2019 das Centre Européen du Résistant Déporté auf dem Gelände des ehemaligen Konzentrationslagers Natzweiler-Struthof (Bas-Rhin).

Frédérique Neau-Dufour ist Autorin zahlreicher Geschichtsbücher und eines Romans. Sie leitet den wissenschaftlichen Rat der nationalen Gedenkstätte des Gefängnisses Montluc und den des Denkmals für die Kriegsopfer des Zweiten Weltkriegs aus dem Elsass und der Mosel.

Sie ist Offizierin des nationalen Verdienstordens, Ritterin der Künste und Literatur, Oberstleutnant in der Bürgerreserve der französischen Armee und Vorsitzende der Vereinigung Regards d’Enfants.

Freitag, 27. Januar | 19.00 Uhr
CCFF
Sprache:
 D / mit Lesepassagen auf F
Eintritt: €9 | €6 | Schüler.innen und Student.innen frei
In Kooperation mit: Deutsch-Französisches Gymnasium, EUROPE DIRECT Freiburg; mit Unterstützung des Deutsch-Französischen Jugendwerks


Veranstaltungsort

Standort:
Centre Culturel Français Freiburg
Straße:
Münsterplatz 11 / Im Kornhaus
Postleitzahl:
79098
Stadt:
Freiburg
Land:
Germany
Karte:
Karte
Anzeigen