GroßesNeuesHeaderbild

  • radio grenzenlosVon Jugendlichen für Jugendliche – so will das Projekt Radio Grenzenlos über europäische Politik berichten. 10 Teilnehmer/innen der GHS in Emmendingen und dem Lycée Montaigne in Mulhouse senden live aus dem Europäischen Parlament und greifen die Themen auf, die sie als junge Europäer/innen interessieren.

    Am Mittwoch, den 14. November 2018 von 16 bis 17 Uhr sind die Jugendlichen das erste Mal on Air. Ihre Fragen zu Tier- und Umweltschutz sowie EU-Migrationspolitik richten sie an EU-Abgeordnete und Expert/innen. Ganz im Sinne der europäischen Verständigung senden sie ihre Beiträge auf Deutsch und Französisch und berichten von beiden Seiten der Grenze.

  • karawane-der-hoffnung“Karawane der Hoffnung” – ein Kinofilm von und mit unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen aus der Region Freiburg

    Der Verein Black Dog Jugend und Medienbildung (www.black-dog-ev.de) macht Medien- und Kunstprojekte, vor allem Filmprojekte, mit Jugendlichen. Der Schwerpunkt liegt auf der Arbeit mit Jugendlichen aus sozial benachteiligten Schichten. In den Projekten wird großer Wert auf eine professionelle Begleitung der Jugendlichen und auf die Qualität der Filme gelegt.
    Das Projekt “Karawane der Hoffnung” begann im Sommer 2013. Im Lauf der Zeit haben 30 junge Flüchtlinge mitgewirkt. Sie hatten die Möglichkeit, als Kameraleute, Schauspieler, Drehbuchautoren, Musiker, Organisatoren und Cutter zu arbeiten.

  • BUND Jugend logo„Umwelt schätzen – Leben vernetzen“

    Unter dem Schwerpunktthema „Nachhaltige Stadt- und Raumentwicklung“ beginnt am Dienstag, 30.10.2018, der sechstägige Jugendaktionskongress (JAK) in der Freien Waldorfschule Freiburg-Rieselfeld. Der JAK wird seit 26 Jahren von der BUNDjugend Baden-Württemberg, der Jugendorganisation im Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND), organisiert.

    Der JAK ist ein offenes Treffen für Menschen im Alter von etwa 14 bis 27 Jahren, die sich für Umweltschutz, Politik und eine gerechtere Welt einsetzen wollen. Dieses Jahr findet der JAK vom...

  • Openion Claim Orange pos sRGBDie Waldorfschule im Rieselfeld und der Kulturforum Freiburg e.V. setzen sich im Projekt „Rights and Responsibility in Global Context” in einer Arbeitsgemeinschaft mit den Fragen rund um kulturelle Unterschiede in verschiedenen Gesellschaften auseinander.  

    Ziel ist es, aufzuzeigen, dass abhängig davon, wo man aufwächst, Verantwortung gegenüber der Familie und der Gesellschaft verschieden definiert wird. Gleichzeitig soll gezeigt werden, dass wir für ein tolerantes Miteinander in einer sich rasch wandelnden Welt(gesellschaft) im Dialog bleiben müssen und...

  • logo capoeiraAls Untergruppe der Capoeiragruppe "Filhos de Angola" von Mestre Laercio wurde der "Capoeira Angola Floresta Negra e.V." 2014 gegründet. Seitdem bieten wir wöchentlich mehrere Trainingseinheiten für Kinder und Erwachsene an. Auch organisieren wir regelmäßig Workshops mit eingeladenen Capoeiratrainern.
    Weitere Ziele des Vereins sind soziales und solidarisches Verhalten zu fördern und das Sebstbewusstsein der Teilnehmer zu stärken, sowie Förderung des Sports, sportliche Begegnung von Menschen, kultureller Autausch.

  • Auftritt Muensterplatz Circus HarlekinIm Circus Harlekin kommen junge Menschen zwischen 8 und 18 Jahren zusammen, um gemeinsam eine Circusshow zu erarbeiten und aufzuführen. Trainiert und geprobt wird unter fachkundiger Anleitung, denn die technischen Grundlagen in den Circusdisziplinen sind ein wichtiger Bestandteil ihrer Arbeit. Die Trainer und Trainerinnen, darunter auch ehemalige Circuskinder, werden hierbei von den Jugendlichen unterstützt.

    Das Lernen in der Gruppe miteinander und voneinander soll viel Spaß machen, erfordert aber auch Disziplin und Leistungsbereitschaft, Rücksichtnahme und Verantwortung. Denn schließlich soll als Ziel eine große Show entstehen, die auf öffentlichen Plätzen, auf Tourneen oder Festivals aufgeführt wird. Dazu bedarf es ebenfalls einer professionellen Organisation. Wie im richtigen Circus eben. Höhepunkt des Jahres sind...

  • Ökostation FreiburgDie Ökostation Freiburg und der Verein Solare Zukunft starten ein Nachhaltigkeits-Projekt für Jugendeinrichtungen, Schulen und Familien.

    MOOSWALD. Kaffee, Schokolade oder Bananen aus fairem Handel sind längst bekannt und immer beliebter. Was genau hinter der Bezeichnung „Fairtrade“ steckt und wie man mit dem eigenen Konsumverhalten und dem Einsatz erneuerbarer Energien etwas zur Nachhaltigkeit beitragen kann, erfahren Kinder, Jugendliche und Familien jetzt bei einem Projekt der Ökostation und des Vereins Solare Zukunft. „Don’t worry, be fair – mit solarem Dörrobst durchs Jahr“ ist der Name des Projektes, das vom Umweltministerium Baden-Württemberg für eine Dauer von zwei Jahren gefördert wird. Partner sind die beiden Freiburger Weltläden Gerberau und Herdern.

  • Pascal van der Bij mit seiner Lehrerin Deng RanVom 15.-16. Juni 2018 nahmen siebzehn Schülerinnen und Schüler am deutschlandweiten Vorentscheid des offiziellen Wettbewerbs fürchinesische Sprache „Chinese Bridge“ („汉语桥“ Hanyu Qiao) für Schüler im Konfuzius-Institut Leipzig teil. SchülerInnen aus dem gesamten Bundesgebiet traten in drei verschiedenen Kategorien gegeneinander an, um ihre chinesischen Sprachkenntnisse und ihr Wissen über China und die chinesische Kultur unter Beweis zu stellen: 

  • Logo Gaia grünDas Projekt GAIA richtet sich an Mädchen von 8 bis 14 Jahren unterschiedlicher Herkunft. Viele Kinder und Jugendliche lieben Zirkus, Tanz und Theater, weil sie dort ihre Potentiale frei entfalten können. Jede kann ihre Stärken präsentieren und sich weiterentwickeln.

    Unter Anleitung von Fachleuten werden die Grundlagen der Zirkusdisziplinen spielerisch erworben, dabei können die Mädchen sich nachdem sie alles ausprobiert haben, für Ihre Lieblingsdisziplinen entscheiden.

    Das Wichtigste des Projekts ist jedoch die Bildung einer festen sozialen Gruppe, das Erlernen und Einhalten von Regeln, das gewaltfreies Miteinander ohne Ausgrenzung, Erkennen der eigenen körperlichen Grenzen und das klar kommunizieren, was man will und was nicht. Durch das gemeinsame Training erlernen sie die Schlichtung von Streitigkeiten, das Annehmen der Gruppenmitglieder, so wie sie sind, Wertschätzen von Kompetenzen, Talenten und Ausleben der Temperamente. Hierbei treffen Kinder und Jugendliche verschiederner Herkunft und aus unterschiedlichen kulturellen Hintergründen aufeinander.

    Anmeldung

  • {jcomments on}

    iz3w logo 5cmDie seit 1970 erscheinende Zeitschrift zwischen Nord und Süd – iz3w – ist eine der profiliertesten internationalistischen Zeitschriften im deutschsprachigen Raum. In Hintergrundanalysen, Kommentaren und Diskussionsbeiträgen beschäftigen wir uns mit politischen, ökonomischen und kulturellen Aspekten von Globalisierung, Migration und Rassismus, Entwicklungspolitik und -theorie sowie sozialen Bewegungen und Ökologie. Sechs Mal im Jahr werden die 52 Seiten der iz3w mit Kritischem und Hintergründigem sowie einem rund 20-seitigen Themenschwerpunkt gefüllt.

  • jes-logoBei dem JES Projekt Mouse-click unter der Leitung des Bürgermentors Herrn Jonathan Gangman aus Ghana in Freiburg im Breisgau handelt es sich um Computerhilfe für afrikanische Jugendliche. Deutsche Jugendliche unterstützen afrikanische Jugendliche bei der Arbeit am Computer.

    Das Projekt wird von der Landesstiftung Badenwürttemberg gesponsort.

    Auf Grund der rapiden technologischen Entwicklung sind Grundkenntnisse im Umgang mit Computern im täglichen Leben erforderlich.

  • logo koki freiburgDer Verein „Arbeitsgemeinschaft Kommunales Kino Freiburg“ wurde 1972 gegründet. Seit Einzug in den Alten Wiehrebahnhof (1981) mit seinen nahezu idealen Räumlichkeiten bildete sich hier über Jahre ein „anderes Kino“ in Freiburg heraus, das eine große öffentliche und kulturpolitische Akzeptanz erfährt. Sein Einzugsgebiet reicht weit über die Stadt hinaus und das Durchschnittsalter der Besucher ist deutlich höher und insgesamt weiter gestreut als im gewerblichen Kino. Deutlich mehr als 25.000 Zuschauer erreicht das Kommunale Kino jährlich in etwa 750 Vorstellungen mit über 300 verschiedenen Filmprogrammen und anderen Veranstaltungen....

  • summercampBereits zum sechsten Mal veranstaltet das Konfuzius-Institut an der Universität Freiburg gemeinsam mit der chinesischen Botschaft in Berlin und der Konfuzius-Hauptstelle in Peking vom 30. Juli bis 14. August 2016 ein Sommer-Camp für Schülerinnen und Schüler zwischen 15 bis 19 Jahren in China.

     

    Knapp zwei Wochen lang wird die betreute Schülergruppe die Hauptstadt Peking, die Provinz Shandong und die Metropole Shanghai bereisen und neben einem Sprachkurs viele kulturelle Höhepunkte in China erleben. Auch durch einen Austausch mit chinesischen Schülern wird die deutsche Gruppe wertvolle interkulturelle Erfahrungen sammeln. Vor Abflug lernt sich die Freiburger Gruppe bei Treffen im Konfuzius-Institut kennen und wird intensiv auf die Reise vorbereitet.

  • le Vaissau StäbchenEin netter Ausflug von Freiburg aus ist das Straßburger Museum Le Vaisseau. Wenn man eine Regiokarte hat, ist die Zugfahrt vom Freiburger Hauptbahnhof nach Straßburg keine teure Sache und bei gleisnost weiß man, welches Ticket man nehmen muss, damit man sogar in Straßburg noch kostenlos mit der Straßenbahn fahren kann. Vom Straßburger Bahnhof: Fahren Sie mit der Straßenbahnlinie C Richtung "Neuhof-Rodolph Reuss" weiter bis zur Haltestelle "Winston Churchill". Von dort aus laufen Sie links am "Quai des Alpes" entlang (ca. 5 Min. Fußweg).
    Wenn man die Jacken in das Schließfach gepackt hat, kann es losgehen. Alle Angebote sind natürlich auf Französisch, aber auch auf Deutsch und Englisch und sogar in Braille („Blindenschrift“) zu lesen.
    Das erste Themengebiet ist...

  • MorgenröteDu liebst Musik? Du liebst die Schauspielerei? Dann bist Du bei hier genau richtig. Werde jetzt Teil des Musicals über das Leben und Wirken Rudolf Steiners, und gehe 2019 mit EOS auf Tour!
    Allgemeine Voraussetzungen, um dabei sein zu können:

    • Schauspielerische und musikalische Befähigung
    • Interesse an der Thematik der Waldorschule
  • spiel vertells copyright gabi obiHast Du auch das Gefühl, den Kontakt zu den Personen zu verlieren, die Dir am nächsten stehen? Das war die zündende Idee Vertellis zu entwicklen.  Technologie, Missverständnisse zwischeneinander und nicht zuletzt die Hektik des Alltags führen dazu, dass man sich keine Fragen mehr stellt und so immer weniger voneinander weiß. Vertellis, was auf Holländisch "Erzähle uns mehr" heißt, hat zum Ziel, Momente zu gestalten, in denen sich Familien und Freunde dank tiefgründiger Fragen wieder näher kommen. Fragen, die dazu anregen, nachzudenken, wertzuschätzen, und die wichtigsten und schönen Momente des Lebens zu teilen. Um sicher zu sein, dass Vertellis euch eine wundervolle Zeit beschert, möchten wir euch folgende Ratschläge ans Herz legen:

  • JugendgruppeDu liebst Sport, Tanzen, Theater, oder wolltest schon immer mal an einem Musical mitwirken? Dann werde jetzt Teil der Weltenwandler Jugendgruppe.

    Details:

    Gemeinsam will EOS mit Dir viele Abenteuer bestehen und als Gruppe die Welt ein Stück bewegen. Dabei stehen Euch spannende Aktivitäten und Unternehmungen zur Verfügung. Ob draußen beim Zelten in der Natur oder in ihrer Location mit Sporthalle, Bühne und Tanzkeller, stehen unvergessliche Erlebnisse und Gemeinschaft im Vordergrund. Sie bringen junge Menschen zusammen und...

  • Limpertbuch der ZirkuskuensteDas große Limpert-Buch der Zirkuskünste und Akrobatik ist ein umfassendes Praxisbuch für Schule und Verein. Die Autoren Stefan Eberherr und Thomas Loeffl sind erfahrene Fachleute und beschreiben klar und verständlich worauf es ankommt und wie es geht. Die Bildbeschreibungen sind leicht verständlich und sehr motivierend. Eine gute Anleitung und ein hilfreiches Nachschlagewerk, das in keiner Schule fehlen sollte. Sicherheitshinweise und Empfehlungen zum Material findet man genauso wie die Ideen zur Umsetzung einer Show. Die Themenbereiche: Akrobatik (Pyramiden, Partnerakrobatik), Jonglage (Teller, Tücher, Bälle, Keulen, Diabolo),...