GroßesNeuesHeaderbild

  • Internationale Kulturbörse logoInternationale Fachmesse für Bühnenproduktionen,  Musik und Events 21. – 24. Januar 2018, Messe Freiburg
     
    30 Jahre Internationalen Fachmesse für Bühnenproduktionen, Musik und Events

    Das große Branchentreffen der Kultur- und Eventszene feiert Geburtstag und bietet ein umfangreiches Jubiläumsprogramm.

    Mit der heutigen Druckfreigabe für den 570 Seiten umfassenden Katalog zur 30. Internationalen Kulturbörse Freiburg beginnt die heiße Phase der Vorbereitung dieser...

  • Gastfamiliengesuch DRKDas Badische Rote Kreuz sucht dringend Gastfamilien/ Gastgeber_innen, die von September 2018 an Freiwillige aus Lateinamerika für ein Jahr (bzw. mindestens drei Monate) bei sich aufnehmen möchten. Die 30 jungen Menschen aus Mexiko und Chile werden über das weltwärts-Programm ihren einjährigen Freiwilligendienst in sozialen Einrichtungen in Freiburg und Umgebung leisten. Sie sind zwischen 18 und 29 Jahren alt und studieren bzw. arbeiten momentan in ihren Heimatländern.

  • MITTWOCHSKINO:
    VIVA LA DIFFERENCIA! - November 2012

    Beziehungen und Freundschaften zwischen Menschen aus unterschiedlichen Kulturen sind in Zeiten der Migration und der Globalisierung keine Seltenheit mehr. Wir zeigen herausragende Spiel- und Dokumentarfilme zu diesem aktuellen Thema und bieten dazu einen Workshop für interkulturelle Paare an.

  • Der Verband binationaler Familien und Partnerschaften, iaf e.V. vertritt seit 1972 die Interessen binationaler Familien und Paare. Als gemeinnütziger Verein sind wir in mehr als 20 regionalen Gruppen im In- und Ausland tätig. Wir setzen uns ein für die soziale und rechtliche Gleichstellung von Menschen ungeachtet ihrer Hautfarbe oder kulturellen Herkunft. Dabei stützen wir uns auf die vielfältigen Erfahrungen unserer etwa 1500 Mitglieder und geben dieses Wissen weiter in Publikationen, auf Veranstaltungen und Fortbildungsseminaren.

  • Pascal van der Bij mit seiner Lehrerin Deng RanVom 15.-16. Juni 2018 nahmen siebzehn Schülerinnen und Schüler am deutschlandweiten Vorentscheid des offiziellen Wettbewerbs fürchinesische Sprache „Chinese Bridge“ („汉语桥“ Hanyu Qiao) für Schüler im Konfuzius-Institut Leipzig teil. SchülerInnen aus dem gesamten Bundesgebiet traten in drei verschiedenen Kategorien gegeneinander an, um ihre chinesischen Sprachkenntnisse und ihr Wissen über China und die chinesische Kultur unter Beweis zu stellen: 

  • 01Das AWO-Interkulturelle Kinder- und Familienzentrum Krozinger Straße ist eine multikulturelle Einrichtung für Kinder und Familien. 91 Kinder im Alter von 1,5 – 8 Jahren erfahren in fünf Gruppen durch ein vielfältiges Angebot Erziehung, Bildung und Förderung.
    2011 wurde das Angebotsspektrum der seit 1975 bestehenden Kindertagesstätte sowohl durch eine baulichem Umgestaltung, als auch durch eine konzeptionelle Entwicklung, erweitert.
    Durch den hohen Anteil an Kindern mit Migrationshintergrund (95 %) aus 20 Nationen sowie vielen Kindern aus mehrfach belasteten Familiensituationen, kommt es im pädagogischen Alltag immer wieder zu Herausforderungen, die nur durch eine intensive Zusammenarbeit mit den Eltern, vor allem den Müttern, nachhaltig bewältigt werden können.

  • {jcomments on}

    iz3w Refugees zugeschnittenThemenschwerpunkt: Here We Are – Refugees & Selbstermächtigung

    Wir möchten Sie auf die soeben erschienene Ausgabe 352 der süd-nord-politischen Zeitschrift iz3w aufmerksam machen. Die Zeitschrift kann für € 5,30 in zahlreichen Buchhandlungen und Bahnhofsbuchhandlungen oder zuzügl. 1,15 Euro für Porto und Versand direkt beim informationszentrum 3. welt (iz3w) bezogen werden. In unserem Online-Shop unter www.iz3w.org bieten wir neben der gedruckten Version auch eine pdf-Ausgabe an.

  • iz3w353 Titel sRGBThemenschwerpunkt: Spiele von oben – Olympia in Rio de Janeiro
    Wir möchten Sie auf die soeben erschienene Ausgabe 353 der süd-nord-politischen Zeitschrift iz3w aufmerksam machen. Die Zeitschrift kann für € 5,30 in zahlreichen Buchhandlungen und Bahnhofsbuchhandlungen oder zuzügl. 1,15 Euro für Porto und Versand direkt beim informationszentrum 3. welt (iz3w) bezogen werden. In unserem Online-Shop unter www.iz3w.org bieten wir neben der gedruckten Version auch eine pdf-Ausgabe an.

  • logo kultur forum freiburg EV VEKTOR 01gemeinnütziger Verein
    Gegründet: 28.5.2013
    Eingetragen: am 5.8.2013, Amtsgericht Freiburg i. Br., Registergericht: VR700730

     

    Sie finden uns auch auf Facebook, bei Twitterund bei Instagramm.

    Aktuelles:

    Unsere bisherigen Veranstaltungen:

    Wir freuen uns auf viele weitere Projekte gerne auch mit verschiedenen Projektpartnern.

  • logo kultur forum freiburg EV VEKTOR 01gemeinnütziger Verein
    Gegründet: 28.5.2013
    Eingetragen: am 5.8.2013, Amtsgericht Freiburg i. Br., Registergericht: VR700730

     

    Sie finden uns auch auf Facebook.

    Der Stadtteil Rieselfeld (11000 Einwohner) ist der jüngste in Freiburg (230000 Einwohner) und zugleich der Stadtteil mit den meisten Kindern und Jugendlichen und den meisten Menschen im Rollstuhl (da barrierefrei). Die Stadtteilbewohner kommen aus rund 100 Ländern (10,8  Ausländeranteil) und aus allen sozialen Schichten.

    Warum Projekte in Rieselfeld?

  • Südwind Freiburg e.V. wurde 1976 unter dem Vereinsnamen „Ausländerinitiative Freiburg e.V.“ gegründet. Aufgrund der gesellschaftlichen Veränderungen gab sich der Verein im Jahr 2004 einen neuen Namen: Südwind Freiburg e.V.
    http://www.suedwind-freiburg.de/

  • banner messe suesse weltIn Zeiten von Rechtspopulismus, Grenzpolitik, Rassismus und Armut wird die Welt sicher oft alles andere als süß wahrgenommen. Die Zeitungen sind voll von negativen Nachrichten.
    Gerade deswegen wollen wir dem mit unserer Veranstaltung "Süße Welt" etwas entgegen halten. Die Arbeit, die viele Vereine und wir jeden Tag leisten, durch die gemeinnützige Projekte gestartet und der interkulturelle Dialog gestärkt werden, ist in diesen Zeiten ein großer Mehrwert für die Gesellschaft. 

  • banner messe suesse weltIn Zeiten von Rechtspopulismus, Grenzpolitik, Rassismus und Armut wird die Welt sicher oft alles andere als süß wahrgenommen. Die Zeitungen sind voll von negativen Nachrichten.
    Gerade deswegen wollen wir dem mit unserer Veranstaltung "Süße Welt" etwas entgegen halten. Die Arbeit, die viele Vereine und wir jeden Tag leisten, durch die gemeinnützige Projekte gestartet und der interkulturelle Dialog gestärkt werden, ist in diesen Zeiten ein großer Mehrwert für die Gesellschaft. 

  • Noriaki Ikeda, Dipl. Forstwirt, Interkulturelle Kommunikation, freier Journalist, Übersetzer (japanisch/deutsch), Verwaltung: Kulturforum-Freiburg
    http://www.arch-joint-vision.de/

  • 180427 VielfaltsbahnTagtäglich sind unglaublich viele unterschiedliche Menschen mit den Bussen und Bahnen der Freiburger Verkehrs AG (VAG) unterwegs. Alle haben dabei sehr unterschiedliche Ziele, individuelle Geschichten, Erfahrungen oder auch Wünsche. Und doch haben sie eines gemeinsam, sie alle sind Fahrgäste der VAG.