GroßesNeuesHeaderbild

  • karawane-der-hoffnung“Karawane der Hoffnung” – ein Kinofilm von und mit unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen aus der Region Freiburg

    Der Verein Black Dog Jugend und Medienbildung (www.black-dog-ev.de) macht Medien- und Kunstprojekte, vor allem Filmprojekte, mit Jugendlichen. Der Schwerpunkt liegt auf der Arbeit mit Jugendlichen aus sozial benachteiligten Schichten. In den Projekten wird großer Wert auf eine professionelle Begleitung der Jugendlichen und auf die Qualität der Filme gelegt.
    Das Projekt “Karawane der Hoffnung” begann im Sommer 2013. Im Lauf der Zeit haben 30 junge Flüchtlinge mitgewirkt. Sie hatten die Möglichkeit, als Kameraleute, Schauspieler, Drehbuchautoren, Musiker, Organisatoren und Cutter zu arbeiten.

  • von-Kirchbach-Bonkoungou-Balima-Gabi-Obi-Passam-Tiendrebeogo3. Nachhaltigkeitstagung auf der Neuen Messe: Projektarbeit der afrikanischen Diaspora aus Freiburg und Umgebung

    Viele Denkanstöße gab es bei der 3. Nachhaltigkeitstagung, initiiert vom Kulturforum Freiburg. In einzelnen Fachgruppen konnte über Bildung, Energie und Organisationsstrukturen diskutiert werden und es gab auch nützliche Tipps für die Vereinsgründung. Die Referenten setzten Schwerpunkte auf gelungene Projektarbeit zwischen deutschen und afrikanischen Partnern, aber auch Stereotypen, die permanent durch Medien transportiert werden, wurden kritisch hinterfragt.
    Der Tenor der Veranstaltung war eindeutig: Hilfe aus Deutschland ist dann sinnvoll, wenn ein echtes Interesse besteht, wenn der afrikanische Partner auf Augenhöhe mitarbeiten kann und wenn er gefragt wird, was sein Dorf/seine Gemeinschaft benötigt, bevor man typisch europäische Vorzeigeprojekte hochzieht, die am eigentlichen Interesse der Betroffenen vorbeizielen. 

  • Eine rundherum gelungene Veranstaltung

    Der Wetterbericht sagte Dauerregen voraus, aber die strahlende Sonne bot den ganzen Tag afrikanisches Flair.
    Herr von Kirchbach war der Schirmherr der Veranstaltung und unterstützte mit der ganzen Familie tatkräftig die Veranstaltung. Als Ehrengast war die Botschafterin von Burkina Faso S.E. Marie Odile Bonkoungou-Balima extra aus Berlin angereist und war von so viel Engangement für die Mädchen ihres Landes begeistert.
    Der Spendenerlös des gesamten Festes geht an das Plan-Projekt „Verbesserte Grundschulbildung für Mädchen in Burkina Faso“.
    Wir freuen uns schon auf die Jubiläumsveranstaltung nächstes Jahr.
    Hier ein paar bildliche Eindrücke:

  • achtung frisch gestrichen e.V. ist ein gemeinnütziger Verein für Kunst und Kultur in Freiburg. Unser Ziel ist es, gemeinsam mit Künstlern, An- und Bewohnern öffentliche Kunst zu schaffen, um zur Stadtverschönerung beizutragen und die Kommunikation des Umfeldes zu fördern.
    www.achtung-frisch-gestrichen.de

  • Die Arbeitsgemeinschaft der Freiburger Familienorganisationen (AGF-Freiburg) gibt es nicht mehr. Die Freiburger Familiencard wird jetzt vom Freiburger Bündnis für Familie ausgegeben.

    www.fbff.de/ueber-uns/freiburger-buendnis-familie

     

  • logo-bund-freiburg rsoDer BUND Regionalverband Südlicher Oberrhein

    Am Südlicher Oberrhein engagieren wir uns mit unserem überparteilichen und gemeinnützigen Verband für den Erhalt der natürlichen Lebensgrundlagen. Unser Ziel ist es eine ökologische und nachhaltige Entwicklung einzuleiten. Der Bund für Umwelt und Naturschutz steht auf „zwei Beinen“. Das eine Bein ist der klassische, bewahrende Naturschutz, das andere Bein der politische Umweltschutz.

  • ARIANA-ORIENT-HOUSE STÜHLINGER SUPERMARKT

    Agnesenstr. 1-3, 79106 Freiburg,  Telefon: (0761) 3685761
    www.ariana-orient-house.de

     

     

  • Gastfamiliengesuch DRKDas Badische Rote Kreuz sucht dringend Gastfamilien/ Gastgeber_innen, die von September 2018 an Freiwillige aus Lateinamerika für ein Jahr (bzw. mindestens drei Monate) bei sich aufnehmen möchten. Die 30 jungen Menschen aus Mexiko und Chile werden über das weltwärts-Programm ihren einjährigen Freiwilligendienst in sozialen Einrichtungen in Freiburg und Umgebung leisten. Sie sind zwischen 18 und 29 Jahren alt und studieren bzw. arbeiten momentan in ihren Heimatländern.

  • kulturfuehrer-frMit der Kultur FÜR die Kultur.  Denn Kultur braucht Kultur.

    Das ist die Motivation für das Buch, die Kampagne, diesen Internetauftritt.
    Und dank kompetenter Für-Sprecher und Kenner der Szene(n) bekommen wir, Sie einen Ein- und Überblick zur Spitze in und aus Freiburg.

    Portraitiert in Schwarz/Weiß von Klaus Polkowski (www.klaus-polkowski.de).
    So sehen Sie wer hinter was steckt, also den Kopf hinhält.
    Ganz individuell ausgewählt und ohne Anspruch auf 100%tige Vollständigkeit.

  • Stadt ruft zu Spenden für Kinder in Wiwili auf

    Patenschaften aus Freiburg machen für 24 Jungen und Mädchen aus ärmsten Verhältnissen Schulbesuch möglich Freiburger Spenden finanzieren seit zwei Jahren Lehrergehälter in Wiwili und ermöglichen regelmäßigen Unterricht. Dass 24 Kinder in der nicaraguanischen Kleinstadt Wiwili lesen, schreiben und rechnen lernen dürfen, das verdanken sie Freiburger Familien, die für mindestens ein Jahr für 360 Euro und mehr Patenschaften übernehmen. Damit hat die Stadt nicht einmal drei Monate nach dem ersten öffentlichen Aufruf ihr Ziel, 38 Kindern aus der Freundschaftsstadt Wiwili mit Patenschaften den Schulbesuch zu ermöglichen, bereits zu zwei Dritteln erreicht.

  • Das KultmobilKaffeekultur in Freiburg

    Es tut uns allen gut, einmal innezuhalten, eine Pause im Alltag einzulegen. Orte, an denen wir uns wohlfühlen, an denen wir Freunde und Bekannte treffen, geben uns ein geborgenes Zuhause-Gefühl. Der Wochenmarkt eignet sich mit seinem Flair als Treffpunkt für Genuss, Austausch, Info, Kultur, Gemeinschaft und Fröhlichkeit ganz besonders - wie in südlichen Landern. Das kult.mobil macht den Markt wieder zu einem ganz besonderen Erlebnisort.
    Cafémobile gibt es schon einige. Einzigartig am kult.mobil ist die Vielseitigkeit und Flexibilität in den Angeboten. Neben Kaffee und verschiedenen gastronomischen Spezialitäten bietet es Kulturangebote und ist zentraler Treffpunkt und Infostand im Stadtteil.

  • SalamTim und ich trafen uns zum Pizzabrötchen backen in meiner Wohngemeinschaft. Auf dem Weg in mein Zimmer entdeckte er ein Spielzeugholzpferd. Schnell griff er es sich und gab es auch nicht mehr her. Wir gaben dem Pferd einen Namen und erfanden eine Lebensgeschichte, die Tims sehr ähnlich war. Es war ein ausgelassener Tag und ich hatte das Gefühl, dass Tim endlich mal einen Tag richtig Kind sein konnte. Viel zu schnell ging der Nachmittag vorbei. Im gemeinsamen Pferdegalopp ritten Tim, Zach und ich der Straßenbahn entgegen.

    Die Studentin Vanessa, die diese Begebenheit berichtet, ist Mentorin im Programm Mentor Migration SALAM(Spielen - Austauschen - Lernen - Achtstam - Miteinander). Vanessa kennt Tim seit einigen Monaten und verbringt einen Nachmittag pro Woche mit ihm.

  • marktkalender 2018 1 640»Vorhang auf für das Gemüse-Ballett«, würde man am liebsten jeden Samstag rufen, wenn das tanzende Gemüse auf dem Absatz an der Münstermauer seinen Auftritt hat. Die Besetzung wechselt wöchentlich. Die absoluten Stars sind die in wilden Formen gewachsenen Karotten, Pastinaken und der Wurzelsellerie, die sich gekonnt in Szene setzen. Neben dem Gemüse stehen je nach Spielzeit auch...

  • ZMF Festivalausblick credit Klaus PolkowskiDer Sommer und auch der Vorverkauf des 33. ZMF laufen auf Hochtouren. Insgesamt sind bereits zwölf Konzerte (sieben im Zirkuszelt und fünf im Spiegelzelt) ausverkauft. So sieht alles danach aus, dass auch 2015 wieder über 40.000 Konzertbesucher und mehr als 120.000 Zelt-Liebhaber, Musik-Fans und Festival-Freunde gemeinsam vor den Toren Freiburgs zwischen grünen Hügeln, in Nachbarschaft zum Tiergehege und Naturerlebnispark Mundenhof, feiern werden.

  • Schafstour boxDas Spiel im Hosentaschenformat macht nicht nur Tourist*innen, sondern auch Freiburger*innen Spaß und ist mit vielen Details in der Ausführung sehr kurzweilig. Man ist 2-3 Stunden damit beschäftigt – je nachdem, ob man dazwischen sich mal stärken muss, in einem Geschäft etwas bummelt oder die Kinder sich mal auf dem Augustinerspielplatz austoben wollen. Falls es mal anfangen sollte zu regnen, kann man es auch jederzeit unterbrechen. Die Suchpunkte sind nicht zu leicht und nicht zu schwer und im Team bestens zu lösen. Die Erfinder des Spiels sind sogar jederzeit telefonisch erreichbar, wenn man mal nicht weiterkommt.

  • Ökostation FreiburgDie Ökostation Freiburg und der Verein Solare Zukunft starten ein Nachhaltigkeits-Projekt für Jugendeinrichtungen, Schulen und Familien.

    MOOSWALD. Kaffee, Schokolade oder Bananen aus fairem Handel sind längst bekannt und immer beliebter. Was genau hinter der Bezeichnung „Fairtrade“ steckt und wie man mit dem eigenen Konsumverhalten und dem Einsatz erneuerbarer Energien etwas zur Nachhaltigkeit beitragen kann, erfahren Kinder, Jugendliche und Familien jetzt bei einem Projekt der Ökostation und des Vereins Solare Zukunft. „Don’t worry, be fair – mit solarem Dörrobst durchs Jahr“ ist der Name des Projektes, das vom Umweltministerium Baden-Württemberg für eine Dauer von zwei Jahren gefördert wird. Partner sind die beiden Freiburger Weltläden Gerberau und Herdern.

  • Die "etwas andere" Kultur im Freiburger Osten fördert vor allem regionale KünstlerInnen in einem einzigartigen Ambiente und bietet ein sehr vielfältiges und ansprechendes Programm.
    http://www.ebneter-kultursommer.org/

  • IMG 20160302 WA0004Türmerin über Freiburg

     Es ist etwas Seltsames mit diesem Türmer-Dasein: Man fragt sich, wie das sein wird, dort auf dem Dach bei Sonnenaufgang. Wie lange eine Stunde sein wird – ohne Uhr und Handy. Was man sehen, was man hören und empfinden wird. Und dann ist alles ganz anders als gedacht.

    Es ist mein 60. Geburtstag und schon im Mai 2015, als ich von dem Kunstprojekt (ja, es ist Kunst, noch dazu demokratische, an der sich jede und jeder beteiligen kann) las, wusste ich: Das ist der richtige Start in

  • FreiburgerMess12 Tage Zuckerwatte, Riesenrad und Feuerwerk: die Freiburger Frühjahrsmess' startet am 14. Mai 2015

    • Attraktion vom Oktoberfest: „Encounter“ kommt nach Freiburg
    • Bewerbungen zur Backstage Tour bis 15. Mai möglich

    Los geht die Freiburger Frühjahrsmess‘ bereits an Christi Himmelfahrt, 14. Mai. Wegen des Feiertags Christi Himmelfahrt startet die Mess‘ bereits am Donnerstag und bietet 12 Tag lang Spaß und Vergnügen für die ganze Familie. Über 100 Schaustellende und Marktkaufleute bieten mit ihren Fahrgeschäften Nervenkitzel für Groß und Klein, vielfältige kulinarische Angebote, Kunsthandwerk und Geschenkideen sowie natürlich ein spannendes Programm.

  • quilt star Kultur forumBei quilt star finden Sie eine große Auswahl von amerikanischen und japanischen Patchworkstoffen sowie auch farbenfrohe festere Stoffe (ebenfalls laminierte Stoffe) für Taschen und das wichtigste Zubehör zur Herstellung von Quilts. Selbstverständlich führen sie auch Fachliteratur über Patchwork, Textil- und Papier- Kunst.
    Sie organisieren auch Nähkurse für Anfänger und Fortgeschrittene, eine „offene Werkstatt“ in der Frauen eigene Projekte umsetzen können, und innovative, moderne Workshops in Mixed-Media-Techniken.

  • Flüchtlingskinder stärken: Kunst als Sprachrohr

    Kinderkunstkalender 2014Der erste Freiburger Kinderkunstkalender für 2014 ist nun erhältlich. Der Erlös kommt weiteren Kreativprojekten für Flüchtlingskinder zugute.

    Freiburg, 24.10.13. Neue Heimat, neues Leben, neue Sprache: Flüchtlingskinder in Deutschland leben überwiegend ausgegrenzt von der deutschen Gesellschaft, oft ist ihr Alltag geprägt von Unsicherheit und Armut. Zugang zu künstlerischem Schaffen und ein Weg, sich jenseits sprachlicher Barrieren auszudrücken – diese Möglichkeit bot sich 12 Kindern aus Kriegs- und Krisengebieten, die derzeit in einem Freiburger Flüchtlingsheim leben. In Kooperation mit dem Deutschen Roten Kreuz gestaltete Art Direktorin Andrea Baumstark mit ihnen zusammen einen hochwertigen, großformatigen Kalender mit abstrakten Motiven. Aus hunderten in den Malstunden entstandenen Bildern hat Andrea Baumstark die interessantesten ausgewählt und Ausschnitte davon digital überarbeitet. Das Besondere: Jedes Monatsblatt wurde mit einem besonderen Kalendarium versehen, das das jeweilige Motiv einfühlsam umspielt.

  • biogriecheExtra native Olivenöle, Früchte, Weine & mediterrane Delikatessen
    Direktimport aus Griechenland: Einzel- und Versandhandel

    Der Bio-Grieche auf dem Freiburger Münstermarkt
    http://www.derbiogrieche.de/

  • FP christmasEin kleiner Verein, aber mit großer Wirkung. Das sind wir, Movement. Aus unserer Zentrale in  Teningen hört man es dieser Tage ächzen und stöhnen, denn die schweren Pakete aus Burkina Faso sind eingetroffen und müssen sortiert, verstaut und kontrolliert werden. Seit 2008 arbeiten wir in dem westafrikanischen Land und seit ca. zwei Jahren erfreuen wir uns der Produkte aus unserem Projekt „Fairer geht’s nicht“. Genau diese möchte ich euch kurz vorstellen und hoffe, ich kann euch dazu animieren, euch ein genaueres Bild in unserem Onlineshop zu machen. Glaubt mir, es lohnt sich!

  • Wer sich für französische/französischsprachige Filme interessiert wird in Freiburg gleich mehrfach fündig.

    • kinoKommunales Kino
    • siehe auch das Veranstaltungsprogramm des Centre Culturel Francais Freiburg
    • Friedrichsbau und Kandelhof (auch in Originalversion mit Untertiteln)
    • manchmal auch im AKA-Filmclub Freiburg
    • manchmal auch in der Pägagogischen Hochschule Freiburg
    • Natürlich kann man auch DVD´s ausleihen. Z.B. im Centre Culturel Francais Freiburg: www.ccf-fr.de und auch in der Stadtbibliothek Freiburg: www.freiburg.de/stadtbibliothek 
  • Claudia Brueck von TransFair e V mit neuem SiegelAm 26. April 2013 fand die Veranstaltung der Stadt Freiburg im Rathaus statt:

    Hier ein paar bildliche Eindrücke von Frau Cristina Gangotena festgehalten, die in Freiburg in der Plan AG sehr aktiv ist.
     


  • Straba Cover kleinNeuerscheinung im Promo Verlag

    Sie ist Freiburgs Verkehrsmittel Nr. 1. Über 63 Millionen Fahrtgäste wurden im vergangenen Jahr in den Straßenbahnen gezählt, die die gesamte Stadt mit einem Netz von 36,4 Kilometern an Schienen und 67 Haltestellen erschließt. Grund genug für den Freiburger Promo Verlag, diesem überaus beliebten, von den Einheimischen liebevoll „StraBa“ genannten Verkehrsmittel sein neuestes Buch zu widmen. „STRABA. Freiburg auf Gleisen entdecken“ heißt es und lädt zu einer Entdeckungstour der besonderen Art ein: nämlich dazu, sich in die Straßenbahn zu setzen und loszufahren!

    Und das nicht nur hektisch morgens zur Arbeit, sondern durchaus zum Vergnügen, denn egal, wo man aussteigt – Joachim Scheck hat für jede der 67 Freiburger Stationen Informationen und Tipps parat.

  • freiburger straßenkalender marathon 640Was ist anders an dem "anderen Freiburgkalender"?

    Ursprünglich konzipiert als Geschenk für ausländische Freunde, will "der andere Freiburgkalender" das Lebenin Freiburg zeigen – und auch einige Sehenswürdigkeiten, aber aus einer ungewohnten Perspektive.

  • Freiburger Frühjahrsmess 2018Unterhaltung für die ganze Familie mit großem Eröffnungs- und Abschlussfeuerwerk auf der Freiburger Frühjahrsmess‘ 

    Am Freitag, 18. Mai 2018 um 17:00 Uhr öffnet die Freiburger Mess‘ bereits zum 38. Mal auf dem Messegelände an der Herman-Mitsch-Straße ihre Tore. Unter dem Motto „Wer die verpasst, hat was verpasst!“ sorgen 114 Schausteller und Marktkaufleute mit ihrem abwechslungsreichen Programm 11 Tage für Spaß und gute Laune. 

  • Klimaschutz KJ 2018 05

    Freiburg hat sich ambitionierte Klimaschutzziele gesetzt. Mit der aktuellen Erarbeitung sollen Maßnahmen in sechs Handlungsfeldern entwickelt und priorisiert werden, um diese Ziele zu erreichen.
    Dazu soll es eine umfangreiche Beteiligung der Freiburger Bürgerinnen und Bürger geben, denn diese sollen sich in einem Freiburg im Jahr 2030 und 2050 wohl fühlen.

  • Im "Freiburger Restaurantführer" finden Sie alle Restaurants in Freiburg nach verschiedenen Gruppen, u.A. nach der jeweiligen Landesküche, z.B. von Afghanisch bis Vietnamesisch.

  • Unterricht, Workshops, Tanzabende
    http://www.orientalischer-tanz.com/

  • Stadtführer Freiburg für alle 2016 2017Die 5. Neuauflage des einzigen Freiburger Stadtführers, der die Barrierefreiheit in den Vordergrund stellt, ist erschienen. Auf 60 Seiten erfahren interessierte Touristen und Freiburger/innen was in der Innenstadt stufenlos, mit Lift oder Rampe erreichbar ist. Neu ist diesmal ein Rundgang durch die Altstadt bei dem immer wieder auf barrierefreie Gastronomie, WCs, Parkplätze und sonstige Infos zur Zugänglichkeit hingewiesen wird. Diese Tour kann auch virtuell auf www.freiburg-fuer-alle.de nachvollzogen werden. Begleitend dazu findet man dort auch den kleinen Film „Freiburg barrierefrei?!“
    Der Stadtführer enthält außerdem „machbare“ Ausflugsmöglichkeiten, Stadt- und Nahverkehrspläne – eben alles was der Mensch so braucht - vom gemütlichen Restaurant bis zum „stillen Örtchen“.
    In der Dienstleistungsbranche ist das Bewusstsein für die Notwendigkeit barrierefreier und generationenfreundlicher Angebote gewachsen. Dennoch ist es manchmal gar nicht so einfach, sie zu finden! Deshalb hat es sich die Initiative "Freiburg für Alle" seit 2006 zur Aufgabe gemacht,...

  • Logo FreitalerDer FREITALER ist ein regionales Zahlungsmittel in Freiburg und Umgebung, mit dem Produkte und Dienstleistungen im Alltag einfach bezahlt und verrechnet werden können. Durch die Regionalwährung wird der lokale Einzelhandel gestärkt und stabilisiert, wodurch ein nachhaltigeres, regionales Wirtschaftsnetzwerk entsteht.
    So geht´s: Tausche in einer von vier Ausgabestellen in Freiburg Euro gegen FREITALER, eins zu eins und kaufe damit in über 70 Geschäften in der Region ein. Tauschen Unternehmen den FREITALER gegen Euro zurück, fällt für sie ein Regionalbeitrag in Höhe von 2-10% an. Dieser Regionalbeitrag fließt in gemeinwohlorientierte Projekte aus Freiburg, die Du beim Kauf des FREITALERS ausgewählt hast.
    Der Regionalbeitrag führt dazu, dass die Unternehmen einen Anreiz haben, den FREITALER nicht zurück zu tauschen, sondern...

  • pelotaJeden Samstag und Sonntag kann man in Freiburg Fußball spielen. Latinos alle Nationalitäten treffen sich am Seepark und kicken ab 14:00 Uhr. Unser Spiel beginnt ca. 14:30 und geht bis 16:30 Uhr. Einfach vorbeikommen und falls du ein neuer Spieler bist, komme bitte unbedingt um 14:00 Uhr, damit Du DIch kurz vorstellen kannst.

    Wir kicken seid 12 Jahren und möchten gern vorher einen neuen Kicker kennenlernen. In Sommer wird nach dem Spiel zusammen gegrillt! Man braucht nur ein Paar Fußballschuhe, gute Laune, soll pünktlich kommen und eigene Getränke mitbringen. Es wird empfohlen, auch Schienbeinschoner mitzubringen. Manchmal wird hart gespielt. Teilnahme auf eigene Gefahr.

    Nos vemos!

  • Gea-freiburg-webGEA-Freiburg bietet Waldviertler-Schuhe: Schuhe für den Menschen-Fuß aus gutem Leder oder speziell für Veganer hergestellt. Die Schuhe bieten dem Fuß ausreichend Raum und sind schön bequem. Sie finden hier Sondermaße und eine große Farbauswahl. Die Schuhleder werden von der führenden ökologischen Gerberei Heinen aus Westfalen bezogen. Die Beratung ist sehr freundlich und wirklich kompetent.
    Dazu gibt es hier Betten und Möbel sowie eine eigene Matratzenwerkstatt.
    Es werden rückstandsgeprüfte Naturmaterialien verarbeitet.

  • ah logo claim hochformat gruenkohlAckerhelden bieten ab sofort auch in Freiburg eine Alternative zum Supermarkteinkauf.

    Den eigenen Acker bestellen? Und sein eigenes Bio-Gemüse ernten? Das kann mit der Ackerhelden GmbH wirklich jeder. Die beiden Jungunternehmer Birger Brock und Tobias Paulert (beide 38) bieten bundesweit vorbepflanzte, 40 qm große und streng zertifizierte Bio-Gemüseäcker zur eigenen Bewirtschaftung an und machen aus Gemüsebauanfängern strahlende Ackerhelden. Ab sofort auch in Freiburg.
  • Logo CFFR webChina Forum Freiburg übergibt jeweils 1.000 Pflanzentöpfe der gemeinnützigen Freiburger Qualifizierungs- und Beschäftigungsgesellschaft mbH – f.q.b. für ihr Projekt Stadtgärtnerei sowie einem Teeanbauer am Tuniberg 

    Verkauf der Teepflanzen durch Stadtgärtnerei beim Freiburger Frühlingsfest am 28. und 29. April 

  • Foto by Klaus PoklowskiDas 32. Zelt-Musik-Festival war wetterbedingt so abwechslungsreich wie das Programm. Dank 15 ausverkaufter Konzerte kann das ZMF einen Besucherrekord vermerken: Rund 49.000 Musik- und Kulturliebhaber haben ihren Weg auch um die Pfützen herum ins Spiegel- und Zirkuszelt gefunden. Musikalische Höhepunkte waren unter anderem die Konzerte von Gregory Porter & Band, ZAZ, Axel Prahl & Das Inselorchester, Trombone Shorty & Orleans Avenue, Raul Midón und die CubaBoarischen.

  • kein mensch ist illegal
    c/o Rasthaus

    Adressenart:     NGO
    Anschrift:     Adlerstr. 12
     79098 Freiburg Germany

    Kontakt:     Tel.: 0172-8910825
    email:      Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

    Das bundesweite Netzwerk verfügt über keinen festen Apparat. Für allgemeine Fragen und Informationen kann jedoch die gemeinsame Post- und Email-Adresse benutzt werden

  • logo stadt freiburgWegweiser für Migrantinnen und Migranten mehrsprachig und multimedial.
    Die Stadtverwaltung hat ihr Onlline-Angebot für Migrant*innen um Informationen speziell für Geflüchtete ergänzt. Alle notwendigen Informationen stehen in elf Sprachen zur Verfügung. Dadurch wird der Zugang zu Behörden, Beratungsstellen und Angeboten in verschiedenen Bereichen erleichtert: www.freiburg.de/refugees

  • Wer wir sind: Studierende aus aller Welt, die an einer der Freiburger Hochschulen studieren. Was wir wollen: Kontakte zu Studierenden anderer Nationen knüpfen, andere Kulturen kennen lernen, einfach mal über den Tellerrand schauen und erfahren, was sich in der Welt so tut.

    http://www.ic-freiburg.de/

  • 180319 Spendenübergabe Umweltkonvent Freiburger Tafel cFWTM2.000 Euro spendeten die Gäste des Green Dinner mit Sarah Wiener im Rahmen des 7. Internationalen Umweltkonvents für die Freiburger Tafel.

    Christiane Dallmann, verantwortlich für Fundraising und Sponsoring bei der Europäischen Umweltstiftung, übergab am 19. März den Spendenerlös an Hatto Müller, 2. Vorsitzender Freiburger Tafel. Die Spende setzt sich durch zwei Euro aus dem Ticketpreis für das Green Dinner zusammen sowie durch Beiträge der Gäste, wobei die „Lindenstraße"-Schauspielerin und B.A.U.M.-Umweltpreisträgerin Marie-Luise Marjan und ein Freiburger Unternehmer die Summe auf 2.000 Euro aufrundeten.

  • T66 StempelIntroducing : :14: Forms of Refusing – das Kulturwerk T66 zeigt zum 14ten Mal junge Nachwuchskünstler: Gabriela DelCid, Laurie Mlodzik, Marc Schindler, KIT.

    Die Ausstellung "Forms of refusing", welche von der herausragenden Nachwuchskuratorin Didem Yazici in Szene gesetzt wurde, zeigt vom 27.02.2016 bis zum 23.03.2016 im Kulturwerk T66 Freiburg vier Nachwuchstalente der modernen Kunst. Das Projekt wurde zusammen mit der hKDM realisiert.

     

    Ziel der Ausstellung ist...

  • Jeden Sonntag Jamsession im Bolero (Kaiser-Joseph-Strasse 264 ◦ 79098 Freiburg ◦ Tel: +49 - 761 - 35305) Offene Bühne Abend mit viel Musik und guter Stimmung. Musiker aller Nationalitäten dürfen ohne Anmeldung teilnehmen. Alle sind willkommen. Jeden Sonntag ab 21:00 Uhr im Bolero. Hasta la vista!!!

    Eintritt Frei  ! ! ! *Free Drinks ! !!

    Mehr Infos unter: http://www.cheroka.de/

     

  • SolarCookersFreiburgVerbreitung von angepasster Solartechnologie durch

    • Wissenstransfer (Kurse, Bauanleitungen, Beratung, Projektdurchführung)
    • Informationsverbreitung (Messen, Vorträge, Artikel, Internet)
    • Nutzung, indem wir die Geräte selbst benutzen und testen
  • Der unabhängige Verein "KoKo - Konstruktive Konfliktbearbeitung in Stadtteil und Nachbarschaft e.V."

    vermkokologoittelt im Raum Freiburg bei Streitigkeiten zwischen Einzelpersonen und innerhalb von Gruppen des Non-Profit-Bereichs.
    Die MitarbeiterInnen von KoKo sind ausgebildete Mediatoren und unterstützen Sie und die anderen Konfliktbeteiligten, im gemeinsamen Gespräch eine einvernehmliche Lösung ihrer Probleme zu erreichen. Bei Bedarf wird auch für Übersetzung gesorgt.

  • sophlane
    Die Deutsche Cleft Kinderhilfe e.V. mit Sitz in Freiburg hilft Kindern mit Lippen-Kiefer-Gaumenspalten weltweit in neun Ländern. In Afrika ist der gemeinnützige Verein vor allem in Kamerun aktiv. Neben der Durchführung von Operationen stehen die Weiterbildung der einheimischen Chirurgen und der Aufbau von Folgetherapien im Mittelpunkt.

  • korkenwebEtwa 1,2 Millionen Korken von Wein- und Sektflaschen wurden im vergangenen Jahr in Freiburg und dem Umland gesammelt. Damit ließen sich 130 grüne Tonnen oder ein großer Möbelwagen füllen. Als Zwischenlager dient der Betriebshof St. Gabriel der Freiburger Abfallwirtschaft (ASF), von dort gelangt das Material zum Epilepsiezentrum nach Kehl-Kork. Die Beschäftigten

  • quartiermix logoQuartiermix ist auf dem Weg in die erste Runde!

    Vom 20. Mai 2010 bis 5. Juni 2010 in Freiburg im Breisgau

    8 Veranstaltungen mit 20 Künstlern verschiedener Genres

    Kulturereignisse überraschen den Besucher an verborgenen Orten der Stadt. Niemand weiß was ihn erwartet! Niemand weiß wo was entsteht!