GroßesNeuesHeaderbild

  • ewfDas Eine Welt Forum Freiburg ist ein Netzwerk aus Initiativen, Vereinen und Bildungseinrichtungen aus der Region Freiburg. In diesem Netzwerk wird zusammengearbeitet, um das Ziel einer umweltverträglichen und global gerechten Zukunft zu erreichen.

    Hier geht es zur Webseite: www.ewf-freiburg.de 

     

     

     

     

  • Logo weltwaertsFür junge Erwachsene nach dem Abitur oder in anderen Lebensphasen gibt es einige Möglichkeiten, eine längere Zeit im Ausland zu verbringen. Wer Lust hat, nach der Schule oder dem Studium einen internationalen Freiwilligendienst zu absolvieren und für ein Jahr an einem anderen Ort in der Welt...

  • iz3w klimaHiermit möchten wir Sie auf die neue Ausgabe (372) der süd-nord-politischen Zeitschrift des iz3w aufmerksam machen:

    Klimawandel – Bitte wenden Sie jetzt
    Die negativen Folgen des Klimawandels treffen nicht alle Menschen gleichermaßen hart. Wohlhabende verfügen über genügend Mittel für wirksame Bewältigungsstrategien. Sie können sich Klimananlagen leisten, ihren Wohnort verlegen oder sich anderweitig schützen. Reiche Länder sind in der Lage, Schutzmaßnahmen wie etwa Dammbau zu ergreifen oder die Auswirkungen unvermeidlicher Katastrophen zu lindern. Ein Hurrikan in Florida...

  • kleine haende grosser profit 183357193Kinderarbeit: Benjamin Pütter schreibt sachlich darüber, welches ungeahnte Leid sich in unserer Warenwelt verbirgt. Kinderarbeit ist international verboten. Trotzdem schuften Millionen Kinder unter den unwürdigesten Bedingungen für Produkte, die bei uns zum Alltag gehören, zum Beispiel für Schmuck, Teppiche und Natursteine (auch Grabsteine). Der Kinderarbeitsexperte Benjamin Pütter berichtet von Mädchen und Jungen, die schon mit fünf Jahren ganztags arbeiten müssen, prangert die Machenschaften skrupelloser Firmenchefs...

  • Screenshot 2Im Herbst 2017 ist es wieder soweit: Zwischen 1. September und 31. Oktober findet zum siebenten Mal die Initiative Meine. Deine. Eine Welt. statt. Kennen Sie dieses Projekt? Die Stiftung Entwicklungs-Zusammenarbeit Baden-Württemberg (SEZ) – in Kooperation mit der Servicestelle Kommunen in der Einen Welt von Engagement Global – möchte damit in möglichst vielen Orten Baden-Württembergs das Thema Eine Welt verstärkt sichtbar und erlebbar machen. Interesse für Menschen in Entwicklungsländern zu wecken und das Bewusstsein für globale Zusammenhänge zu schärfen sind Ziele der Initiative.

    Warum gibt es dieses Projekt?

  • Logo 2 bunt„Tukolere-Wamu“ heißt in luganda, einer der rund 40 Sprachen in Uganda, „lasst uns gemeinsam arbeiten“. Gegründet wurde der Verein 1995 von ehemaligen Entwicklungshelfern, initiiert von Gertrud Schweizer-Ehrler, die selber neun Jahre in der Entwicklungszusammenarbeit in Uganda gearbeitet hatte und seither Erste Vorsitzende des Vereins ist. Gefördert werden v.a. Selbsthilfeinitiativen in Uganda, Burundi, dem Südsudan, der Dem. Rep. Kongo, Kamerun und Togo, wenige in Tansania, Äthiopien und im Senegal. Schwerpunkte der Arbeit ist die Förderung von Projekten in den Bereichen Bildung, Gesundheit aber auch Armutsbekämpfung, Umweltprojekte und Unterstützung von sozial schwachen Gruppen, z. B. Behinderten.

  • drklogoAuch hier in Freiburg können junge Erwachsene aus verschiedensten Regionen der Welt weltwärts-Freiwilligendienste leisten. So arbeiten die beiden mexikanischen Freiwilligen Gustavo Ramirez Alanis (27 Jahre)  und José Alberto Clemente Méndez (25 Jahre) über das Badische Rote Kreuz für ein Jahr in sozialen Einrichtungen hier vor Ort. Die beiden habe ich getroffen und ein spannendes Interview...