GroßesNeuesHeaderbild

  • iz3w Arbeitsrechte

    Wir möchten Sie auf das Erscheinen der Nr. 366 der nord-süd-politischen Zeitschrift iz3w aufmerksam machen.

    Themenschwerpunkt: Arbeitsrechte– Ein permanenter Kampf

    Arbeitsrechte sind „harte“, da existenzielle Rechte: Wenn sie fehlen, geht es an die Substanz. Arbeitsrechte resultieren nicht automatisch aus guten Gewinnen der UnternehmerInnen. Vielmehr müssen sie dem Kapital und dem Staat in mühsamen Auseinandersetzungen abgetrotzt werden.

  • iz3w377 150x212Themenschwerpunkt: Der Lauf der Mode – Ästhetik & Ausbeutung
    Was soll ich anziehen? Mode ist ein breites, offenes System. Sie hat mannigfaltige gesellschaftliche, ästhetische, ökonomische, kulturelle und genderpolitische Implikationen. Kleider machen Männer. Kleider machen Frauen. Kleider machen Kinder … Sie zeigen die Klassenzugehörigkeit und das kulturelle Kapital an. Kleider erzählen Geschichten und Menschen drücken sich mit ihnen aus. Kleider klären die Zugehörigkeit: Zu Kulturen oder Gruppen, zu Oppositionen oder Subkulturen.

    Zur Klärung der folgenden Fragen bitten wir einige Artikel auf den Laufsteg:...

  • Maria del Mar Mena Aragon"Mein Name ist Maria del Mar Mena Aragon. Ursprünglich aus Costa Rica ist Freiburg seit zehn Jahren meine Heimat. Als Vorsitzende des ArTik e.V., der Plattform für Jugend, Kunst, Kultur und Bildung, bilden diese Bereiche den Schwerpunkt meiner ehrenamtlichen Arbeit.
    Gesellschaftliche Teilhabe ist ein wesentlicher Aspekt des vielfältigen Integrationsprozesses. Dafür ist mehr Beteiligung von jungen Menschen notwendig, genau wie Freiräume, an denen dies geschehen kann. Hier soll meine Arbeit für den Migrantenbeirat ansetzen.
    Abgesehen davon werde ich mich für ein kommunales Wahlrecht für Nicht- EU-Ausländer einsetzen.

Anzeigen