GroßesNeuesHeaderbild

  • Zum Zum Teatre2Wenn ein Astroid auf Freiburg kracht, es ein Konzert in einem Taubenschlag gibt und Nilpferde herumtanzen, dann geht nicht etwa die Welt unter oder die Menschen werden verrückt, sondern die Internationale Kulturbörse Freiburg steht wieder an. Zum 31. Mal treffen sich Künstler und Aussteller aus 36 Nationen, um das Freiburger Publikum zu unterhalten, zum Lachen zu bringen, aber auch anzuregen. Der Startschuss fällt am 20. Januar mit der Opening-Gala, die schon ein besonderes Programm zu bieten hat. Während drei Tagen können Besucher in den...

  • Eine rundherum gelungene Veranstaltung

    Der Wetterbericht sagte Dauerregen voraus, aber die strahlende Sonne bot den ganzen Tag afrikanisches Flair.
    Herr von Kirchbach war der Schirmherr der Veranstaltung und unterstützte mit der ganzen Familie tatkräftig die Veranstaltung. Als Ehrengast war die Botschafterin von Burkina Faso S.E. Marie Odile Bonkoungou-Balima extra aus Berlin angereist und war von so viel Engangement für die Mädchen ihres Landes begeistert.
    Der Spendenerlös des gesamten Festes geht an das Plan-Projekt „Verbesserte Grundschulbildung für Mädchen in Burkina Faso“.
    Wir freuen uns schon auf die Jubiläumsveranstaltung nächstes Jahr.
    Hier ein paar bildliche Eindrücke:

  • abfe ev

    Association des Burkinabe de Freiburg et environnants (ABFE)

    Der burkinische Verein in Freiburg und Umgebung e.V. existiert seit 2004 als nicht eingetragener Verein. Erst seit Februar 2013 sind wir in das Vereinregister des Amtsgerichts Freiburg eingetragen.

    Wir sind ein Verein, bestehend aus Studenten und Arbeitern, die die deutsch-burkinische Freundschaft im Großraum Freiburg fördern.

     

    Unsere Ziele sind:

  • PV-Anlage vom Verein-Solar-Energie für Afrika e.V.

    Elektrifizierung der Dorfschule für Hausaufgaben und Alphabetisierungskurse

    Die PV-Anlage wurde mit dem Erlös aus der Mangoaktion 2012 in Freiburg und Umgebung finanziert und wurde bereits im Juli fertig gestellt. Da die SchülerInnen bis Mitte Oktober Ferien hatten, wurde die offizielle Einweihung durch die Dorfgemeinde und die Inbetriebnahme verschoben. Diese hat nun stattgefunden.
    Bei der PV-Anlage handelt sich um autarkes System (eine sogenannte Inselanlage). Die Sonnenenergie wird tagsüber in Batterien gespeichert und steht nachts für die Beleuchtung der Schulklassen und des Schulhofes zur Verfügung. Die Leistung der Anlage beträgt ca. 2,0 kWp. Für den Bau der PV-Anlage wurden 30 Module GeneCIS-Solarmodul 70W/67Wp von der Firma Würthsolar ( Solarmarkt- Freiburg) gesponsert. Die weiteren Komponenten, Batterien, Inselwechselrichter, Laderegler und Kabel wurden mit Hilfe der Fa. Carpe Solar aus Kaiserstuhl beschafft. Der Bau des Technikraumes, der Transport und der Zoll wurden vom Hilfsfonds Burkina organisiert. Die Planung, Montage und Inbetriebnahme wurden unter der Leitung von MS-Solar durch eine Firma aus Burkina-Faso mit Sitz in Ouagadougou SIREA AFRIQUESA durchgeführt. Die Anlagekosten (ohne Module) betragen ca.14.000, 0 €. Diese Materialkosten sowie Kosten für die Planung und Ausführung wurden vom Verein Solar Energie für Afrika getragen. Die restlichen Kosten vor Ort wurden vom Verein Hilfsfonds-Burkina übernommen.

     

     

  • FP christmasEin kleiner Verein, aber mit großer Wirkung. Das sind wir, Movement. Aus unserer Zentrale in  Teningen hört man es dieser Tage ächzen und stöhnen, denn die schweren Pakete aus Burkina Faso sind eingetroffen und müssen sortiert, verstaut und kontrolliert werden. Seit 2008 arbeiten wir in dem westafrikanischen Land und seit ca. zwei Jahren erfreuen wir uns der Produkte aus unserem Projekt „Fairer geht’s nicht“. Genau diese möchte ich euch kurz vorstellen und hoffe, ich kann euch dazu animieren, euch ein genaueres Bild in unserem Onlineshop zu machen. Glaubt mir, es lohnt sich!

  • himmelsfuesse-auf-der-erdeAbzeta und Zoul, sowie auch Tanja Wandruszka-Bado und ihr Mann bedanken sich bei den Leserinnen und Lesern für die geleistete Hilfe. Viel Spenden sind für Zouls aufwendige Operation und seinen und seiner Mutter Aufenthalt eingegangen. Nach wie vor benötigen wir weiter Ihre Hilfe, da der Aufenthalt sich auf jeden Fall verlängern wird. Die beiden werden voraussichtlich bis November, Dezember 2009 bei uns im Schwarzwald sein. Die Operation wir in 3 – 4 Etappen vollzogen, sofern alles komplikationslos verläuft.

  • Mango Solare Energie AfrikaLiebe Mangos-Freunde, liebe Unterstützer,

    hiermit starten wir unsere diesjährige Mango-Aktion, April & Mai zugunsten von Solar-Schulprojekten in Burkina-Faso. Die Bestellannahme läuft:
    Kaufen Sie leckere Mangos und helfen sie damit. Sie machen anderen und sich ein Freude!
    Über Ihre Bestellungen würden wir uns sehr freuen: www.solar-energie-afrika.de

     
  • Mango Solare Energie AfrikaLiebe Mangos-Freunde, liebe Unterstützer,

    hiermit starten wir unsere diesjährige Mango-Aktion, April & Mai für Solar-Schulprojekte in Burkina-Faso. Die Bestellannahme läuft wie folgt:
    1.Termin: Bestellung bis 22. April; Abholung ab Samstag, den 29. April 2017
    2.Termin: Bestellung bis 13. Mai; Abholung ab Samstag, den 20. Mai
    Über Ihre Bestellungen würden wir uns sehr freuen.

  • mango tangoLiebe Mangofans: Es ist wieder soweit! Ab sofort können "Frische Mangos" wieder im Movement Webshop bestellt werden!

    Die Mangos stehen wie gewohnt zu festgelegten Terminen, an einer der folgenden Abholstationen bereit: Teningen, Inzlingen, Herbolzheim, Müllheim-Hügelheim, Emmendingen, Freiburg, Basel und Zürich.

    Die detaillierten Abholinformationen für Ihren Ort finden Sie direkt im Produkt „Frische Mangos“.

  • Mangoaktion2016Liebe Mango-Freunde, liebe Unterstützer,

    wir freuen uns, mit Ihnen unsere Mangoaktion 2016 zu starten.
    Die erste Abholung ist am Sa., 23.04. Die Bestellannahme läuft bis 16.04.
    Die zweite Abholung ist am Sa.,21.05. Die Bestellannahme läuft bis 14.05. Die Bestellungen können online, per Email, telephonisch oder per Fax angenommen werden.

  • movement logoMovement – ein Name mit klarer Aussagekraft. Ihr Ziel ist es zu bewegen und dabei bewegt zu werden. Sie sind davon überzeugt, dass interkultureller Austausch kein einseitiges Unterfangen sein kann, sondern eine offene Zusammenarbeit und gegenseitiges Geben und Nehmen mit sich bringt. Seit 2008 arbeiten sie als eingetragener Verein, um gemeinsam mit Menschen in Burkina Faso Dinge in Bewegung zu setzen sowie soziale Begegnungen zu fördern und neue Wege zu eröffnen.

  • Freiburger Partnerschaften für nachhaltige Entwicklung am Beispiel Burkina Faso

    Ein Bericht über die Veranstaltung am Samstag, den 27. Oktober 2012, 11:00 bis 18:30 Uhr, in der Messe Freiburg, Odile Marie Bonkoungou und Dr. Amadou SienouEuropaplatz 1.
    „Liebe Akteure der Entwicklungszusammenarbeit,
    Freiburg gilt in vielerlei Hinsicht als Hochburg von nachhaltigen Veränderungen. Neben erfolgreicher Integrationsarbeit und Entwicklungszusammenarbeit auf der ganzen Linie bietet Freiburg zahlreiche vorzeigbare Projekte, die auf das große Verantwortungsbewusstsein von Wirtschaftsakteuren sowie Bürgern hinweisen.
    Was sind diese Veränderungsprozesse und wie können diese zielgerichtet zur Verbesserung unserer Gesellschaft beisteuern?

  • Mangos für Solaranlagen in Dorfschulen in Burkina Faso

    Der Verein Solar Energie für Afrika e.V. hat als Ziel die Förderung der Solarenergie in entlegenen Gebieten von Benin, Burkina Faso, Niger und Togo.

    solarenergie für afrikaDurch den Verkauf von Mangos werden Mitteln erwirtschaften, um den Bau von Solaranlagen auf Dorfschulen zu fördern. Unser Prinzip dabei ist die Nachhaltigkeit. Das Solarlicht dient dazu, in Abendschulen Alphabetisierungskurse bei Mädchen und Frauen, sowie Hausaufgaben in den Schulklassen zu ermöglichen. Die Vorteile: Der Käufer erhält ein gesundes Produkt zum fairen Preis, die Dorfmädchen, Frauen und Schulkinder bekommen eine bessere Bildungschance und die Mango-Bauern haben einen zuverlässigen Abnehmer für Ihr Produkt.

  • Brand1Uns erreichte folgender Spendenaufruf von Movement e.V. für ihre Partner in Burkina Faso nach einem Brand, den wir gerne veröffentlichen:

    Anfang Juli gab es einen Gasbrand bei unserer befreundeten Frauenkooperative CEPROFEM, welche unsere Trockenmangos produziert.
    Der Schaden beträgt mehrere Tausend Euro und dummerweise war CEPROFEM nicht gegen Brandschäden versichert.
    Es ist derzeit völlig unklar, wie es mit unseren Trockenmangos weitergeht. Derzeit haben wir genügend auf Lager und wir werden mit den Leuten vor Ort diskutieren wie wir das für nächstes Jahr handhaben.